Schutz in der Autobahnkapelle

Mann in der Autobahnkapelle eingesperrt

Kirchheim - Ein Tourist hat am Montagmorgen einen Hilferuf aus der Autobahnkapelle Kirchheim abgesetzt. Der Reisende hatte dort am Sonntagabend während der sturzbachartigen Niederschläge Schutz gesucht.

Am Montagmorgen gegen 7.37 Uhr ging auf der Leitstelle des Bad Hersfelder Landratsamtes der Anruf des Eingeschlossenen ein, der gegenüber dem Diensthabenden darum bat, aufzuschließen, damit er seine Reise fortsetzen könne.

Der Leitstellen-Disponent rief die Frühschicht des SVG-Rasthauses an. Darauf eilten Rasthaus-Mitarbeiterin Melanie Harthaus und eine Kollegin zur Kapelle und befreiten den sichtlich aufatmenden Pechvogel.

Der Mann, von dem lediglich bekannt ist, dass er Englisch sprach, setzte sich erst einmal auf die Bank vor dem Rasthaus. Das Angebot der Mitarbeiterinnen, im Rasthaus erst einmal zu duschen und zu frühstücken lehnte der Reisende jedoch ab.

Offenbar wurde der Mann Opfer eines Versehens. Gewöhnlich kontrollieren die Mitarbeiterinnen des Rasthaus noch einmal das Innere des kleinen Kirchleins, bevor sie über Nacht die Tür verschließen. Während des Regens hat das die Mitarbeiterin diesmal aber nicht getan.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare