+
Rothirsch kracht durch die Windschutzscheibe. Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen in die Klinik.

Schwerer Unfall

Hirsch kracht durch Windschutzscheibe

Ein 250 Kilogramm schwerer Hirsch ist beim Zusammenprall mit einem Auto durch die Windschutzscheibe gebrochen und auf dem Fahrer gelandet.

Der 42 Jahre alte Mann wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Autofahrer habe den Hirsch auf einer Landstraße in der Nähe von Wesel in Niedersachsen mitten im Sprung erfasst. Das Tier starb beim Aufprall. 

Helfer konnten den Fahrer mit schweren Kopfverletzungen aus seinem Wagen ziehen. Der Mann war laut Polizei nach dem Unfall ansprechbar, wurde aber mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Wildunfälle sind ein unterschätztes Risiko

Wildunfälle sind gefährlich. Kommt es zum Crash wirken enorme Kräfte, die für Tier und Mensch tödliche Folgen haben können.

Schlagzeilen machte ein besonders spektakulärer Wildunfall in Kärnten. Dabei krachte ein Hirsch durch die Windschutzscheibe eines Postbusses.

Wildtierunfall: Das passiert beim Aufprall

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Gebrauchtwagenkauf auf ESP und Crashtest-Urteil achten
Mittlerweile gibt es zwar viele moderne Assistenzsysteme, doch nicht alle davon sind serienmäßig verbaut. Käufer von gebrauchten Autos sollten darüber hinaus das …
Bei Gebrauchtwagenkauf auf ESP und Crashtest-Urteil achten
Airbnb für Autos nimmt deutschen Markt ins Visier
Es ist die Zukunft oder der schlimmste Alptraum - je nachdem, welches Verhältnis man zu Autos hat. Auf speziellen Plattformen im Internet können Privatleute ihre …
Airbnb für Autos nimmt deutschen Markt ins Visier
Wenn dieses Zeichen am Taxi erscheint, sollten Sie die Polizei rufen
Wenn das Schild eines Taxis leuchtet, ist es frei, leuchtet es nicht, ist es besetzt. Doch es gibt noch einen weiteren Hinweis an dem Schild - für den Notfall.
Wenn dieses Zeichen am Taxi erscheint, sollten Sie die Polizei rufen
Schadenersatz-Klage: Busfahrer auf Handicap hinweisen
Busfahrer müssen Rücksicht auf geh- oder sehbehinderte Passagiere nehmen. Doch er muss von ihnen wissen. Das ist ein wichtiger Fakt, wenn jemand Schadenersatz nach einem …
Schadenersatz-Klage: Busfahrer auf Handicap hinweisen

Kommentare