Honda Hybrid CR-Z
1 von 12
Hypridflitzer von Honda: Der Honda CR-Z sieht für ein sparsames Auto schnittig aus. Das Sechsgang-Getriebe wird per Hand geschalten.
Honda Hybrid CR-Z
2 von 12
Der Einstiegspreis für den CR-Z beträgt 21 990 Euro. Doch schon die Einstiegsversion verfügt über sechs Airbags, aktive Kopfstützen vorn, das Fahrzeug-Stabilisierungsprogramm VSA (Vehicle Stability Assist) und eine Berganfahrhilfe.
Honda Hybrid CR-Z
3 von 12
Unter der Motorhaube des 4,08 Meter langen Coupés arbeitet ein 1,5 Liter großer Vierzylinder, den ein Elektromotor beim Beschleunigen unterstützt.
Honda Hybrid CR-Z
4 von 12
Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 200.
Honda Hybrid CR-Z
5 von 12
Honda Hybrid CR-Z
Honda Hybrid CR-Z
6 von 12
Honda Hybrid CR-Z
Honda Hybrid CR-Z
7 von 12
Honda Hybrid CR-Z
Honda Hybrid CR-Z
8 von 12
Honda Hybrid CR-Z

Honda Hybrid CR-Z

Hybridfahrzeug mit aufregendem Design - der neue Hybrid CR-Z von Honda ist ein Coupé in der Kompaktklasse. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Welche Autos fahren eigentlich milliardenschwere Unternehmer wie Mark Zuckerberg oder Schauspieler wie Brad Pitt? Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.
Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
Mit dem Leon kam für Seat die Wende. Jetzt, wo die VW-Tochter aus dem Gröbsten raus ist, bekommt der Löwe einen kleinen Bruder: den Ibiza. Die fünfte Generation will mit …
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
Für die Italiener war er so wichtig wie für uns Deutsche der Käfer. Denn erst der Fiat 500 hat die Tifosi so richtig mobil gemacht. Doch diesseits der Alpen stand er …
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke
In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit …
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke

Kommentare