+
Ab 1. Juli ist der sogenannte HU-Adapter Pflicht bei einer Hauptuntersuchung.

Zeit gespart

Hauptuntersuchung bei TÜV & Co. wird schneller

Köln - Die Prüforganisationen müssen ab dem 1. Juni einen sogenannten HU-Adapter beim Hauptuntersuchung eines PKW verwenden. So sollen sich bis zu zehn Minuten Zeit einsparen lassen.

Ab 1. Juli müssen technische Prüforganisationen wie TÜV, Dekra und GTÜ bei der Pkw-Hauptuntersuchung den HU-Adapter einsetzen. Für Autofahrer hat das einen Vorteil: Die Untersuchung soll schneller ablaufen. „Bis zu zehn Minuten lassen sich einsparen“, sagt Wolfgang Partz vom TÜV Rheinland. Teurer soll die Hauptuntersuchung durch die neue Technik nicht werden. In der Regel müssen Autofahrer den Angaben nach zwischen 55 und 85 Euro für die Prüfung zahlen. Der HU-Adapter dient der Untersuchung der Elektronik und soll der immer komplexeren Technik in Autos gerecht werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps
Überfüllte Straßen, dicke Luft und weniger Lebensqualität: Wenn Städte an Autos ersticken, könnte ein Ausweichen nach oben lohnen. Neu ist die Idee vom fliegenden Auto …
Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps

Kommentare