+
Seriennahes Hybrid-Auto: Der Audi Duo fährt mit Turbodiesel- oder Elektro-Antrieb.

Hybridautos - lautlose Gefahr

Hybridautos können für Fußgänger und Radfahrer zur lautlosen Gefahr werden. Gerade bei langsamen Manövern werden die Autos überhört und dann übersehen, die ersten Unfall-Statistiken liegen jetzt vor.

Die von Elektro- und Verbrennungsmotor angetriebenen Spritsparer sind einer Studie der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA zufolge deutlich häufiger in Unfälle mit Passanten und Bikern verwickelt als die lauteren Autos mit konventionellem Antrieb.

Vor allem bei langsamen Fahrmanövern wie Anfahren, Ein- und Ausparken sowie Rückwärtsfahren droht Gefahr, da bei vielen Hybridautos dann lediglich der besonders leise Elektromotor zum Einsatz kommt.

Laut der Studie liegt bei Hybridautos der Anteil von Fußgängerunfällen bei solchen Fahrmanövern mit 1,2 Prozent doppelt so hoch wie bei Autos, die allein von einem Verbrennungsmotor angetrieben werden. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Unfällen mit Fahrradfahrern. Bei Hybridautos beträgt der Anteil von Fahrradunfällen 0,8 Prozent, bei konventionellen Fahrzeugen sind es 0,5 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Ob beim Überholen oder Vorfahrtgewähren - Autofahrer nutzen die Lichthupe aus verschiedenen Gründen. Doch wann ist sie überhaupt erlaubt - und wann nicht?
Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro
Noble Ausstattung und mehr Assistenzsysteme: Die vierte Generation des Ssangyong Rexton kommt modern daher. Der Gelände wagen ist zudem größer und stärker als sein …
Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen …
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht
Das Magazin "Playboy" kennt jeder, ebenso seinen Gründer Hugh Hefner. Was allerdings die wenigsten wissen: Den Namen trägt das Magazin wegen eines Autoherstellers.
Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht

Kommentare