+
Der neue Hyundai i20 ist jetzt rund 4,04 Meter lang.

Erste Fotos und Details

Das ist der neue Hyundai i20

  • schließen

Er ist länger und hat einen neuen Look: Der neue Hyundai i20. Der Kleinwagen feiert zwar erst Weltpremiere im Herbst auf dem Autosalon in Paris 2014, doch erste Details und Fotos gibt es jetzt schon. 

Mit mehr Komfort, Fahrgefühl und Hightech will Hyundai seinen Erfolg in Europa fortsetzen. Damit der koreanische Autobauer die Geschmäcker hierzulande trifft, wurde der neue Hyundai i20 auch in Europa entwickelt und entworfen.

Und schon auf den ersten Blick wirkt der neue Hyundai i20 im Vergleich zu seinem Vorgänger irgendwie stabiler und schicker. Kühlergrill und LED-Schweinwerfer sind neu. Auch das Heck ist komplett überarbeitet worden. Die neue i20-Generation hat nun auch die Vier-Meter-Marke- geknackt. Das Modell ist um 45 Millimeter auf eine Länge von 4035 Millimeter gewachsen.

Im Kleinwagen haben, laut Autobauer, aber fünf Erwachsene bequem Platz. Auf der Rückbank sorgt der verlängerte Radstand (2,57 Meter) für mehr Beinfreiheit. Ein Glas-Panorama-Schiebedach soll für ein besseres Raumgefühl sorgen. LED-Scheinwerfer und auch eine Rückfahrtkamera sind serienmäßig an Bord.

Das Publikum bekommt den neuen Hyundai i20 im Oktober auf dem Autosalon in Paris (4. bis 19. Oktober) zu sehen.

Weltpremiere 2014: So sieht der Hyundai i20 aus

So sieht der Hyundai i20 aus

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Infiniti zeigt QX Inspiration
Auch Infiniti will beim E-Trend den Anschluss nicht verpassen. Als ersten Stromer plant der japanische Hersteller, einen SUV ins Rennen zu schicken. Wie das Modell …
Infiniti zeigt QX Inspiration
Nissan IMs gibt Ausblick auf elektrische SUV-Limousine
Fließheck-Limousine oder Geländewagen? Mit der Studie IMs präsentiert Nissan beides in Einem. Das elektrisch angetriebene Allradauto kann autonom fahren und bietet im …
Nissan IMs gibt Ausblick auf elektrische SUV-Limousine
Fahranfänger liefert sich Hochgeschwindigkeits-Verfolgungsjagd mit Polizei
Mit weit über 200 km/h raste der BMW-Fahrer durch Hamburg. Die Polizei musste die Verfolgung abbrechen, konnte den jungen Mann später aber doch noch stoppen.
Fahranfänger liefert sich Hochgeschwindigkeits-Verfolgungsjagd mit Polizei
Das steckt hinter dem Scheunenfund von elf brandneuen BMW E34
Davon träumt jeder Autofreak: Unberührte Oldtimer in einer alten Scheune zu finden und damit reich zu werden. Aber das ist nicht garantiert, wie die Geschichte der elf …
Das steckt hinter dem Scheunenfund von elf brandneuen BMW E34

Kommentare