+
Hyundai bietet den i20 jetzt auch im Offroad-Look an. Angetrieben wird das Stadtauto von einem neuen Dreizylinder-Turbo.

Hyundai i20 kommt auch als "Active" im Outdoor-Look

Auch tauglich fürs Gelände: So sieht der neue Ableger des Hyundai i20 zumindest aus. Das Stadtauto gibt es ab 2016 im Offroad-Look - mit markanter Karosserie und mehr Bodenfreiheit.

Der Hyundai i20 in neuem Style: Für die Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt hat der koreanische Hersteller jetzt die Variante "Active" im Offroad-Look angekündigt.

Auf der Messe (Publikumstage: 17. Bis 27. September) steht der Kleinwagen deshalb auch mit zwei Zentimetern mehr Bodenfreiheit, mit markanten Verkleidungen an Flanken und Kotflügeln sowie einem angedeuteten Unterfahrtschutz.

In Fahrt bringt das Stadtauto ein neuer Dreizylinder-Turbo, der zum Jahreswechsel auch in den anderen Varianten des i20 mit drei oder fünf Türen zum Einsatz kommt. Aus einem Liter des Hubraums schöpft er wahlweise 74 kW/100 PS oder 88 kW/120 PS. Fahrleistungen auf jeden Fall über dem konventionellen Fünftürer liegen, der in der entsprechenden Motorisierung aktuell bei 15 850 Euro startet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle
Wir haben für Sie alle neuen Modelle der C-Klasse ausprobiert und haben einen klaren Favoriten. Aber überzeugen Sie sich selbst.
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Beim Anschnallen auf korrekte Gurthöhe achten
Der Griff zum Gurt gehört mittlerweile für die meisten Autofahrer zur unbewussten Routine - wie sitzt der Lebensretter aber richtig und was für Fehler können Autofahrer …
Beim Anschnallen auf korrekte Gurthöhe achten
Pollenfilter einmal jährlich wechseln
Er ist nicht nur für Allergiker eine große Hilfe: Der Pollenfilter verhindert, dass Staubpartikel und Pollen in das Auto eindringen. Aber er sollte regelmäßig gewechselt …
Pollenfilter einmal jährlich wechseln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.