+
Hyundai Veloster: In unter 10 Sekunden beschleunigt das frontangetriebene Coupé aus dem Stand auf Tempo 100.

Hyundai Veloster: Mit viel Vitamin C gebaut

Vielleicht ist es exzentrisch, vielleicht ist es auch einfach cool: Der Hyundai Veloster hat eine Tür links und zwei Türen rechts – auf der Beifahrerseite.

Das kleine Designerstück verfügt links über eine Tür und rechts – auf der Beifahrerseite – über zwei Türen, wodurch ein leichter Einstieg in den Fond ermöglicht wird.

Ab August 2011 soll der 2+2-Sitzer mit dem ungewöhnlichen Türkonzept eine junge Zielgruppe ansprechen und für den kleinen Sportwagen begeistern können. Der 4,22 Meter lange Sportwagen ist nur 1,40 Meter hoch und soll dank eines Radstands von 2,65 Metern auch im Innenraum viel Platz bieten. Der Einstiegspreis liegt bei 21.600 Euro.

Der Hyundai Veloster ist etwas für die gute Laune: Der kleine Sportler verfügt links über eine weit öffnende Fahrertür sowie auf der Beifahrerseite auch über eine hintere Tür für den Fond. Das Kofferraumvolumen lässt sich dank der geteilt umklappbaren Rücksitzbanklehne von 320 Liter auf 1.015 Liter erweitern.

Serienmäßig enthalten sind in der Basisversion Style unter anderem Klimaanlage, 17-Zoll-Leichtmetallkompletträder, ein integriertes Audiosystem, aktive Kopfstützen vorn und das Reifendruck-Kontrollsystem TPMS.

Die Designer des Veloster haben ihr Schmuckstück konsequent auf Farbe getrimmt.

In der Ausstattungslinie Premium (ab 26.200 Euro) verfügt er über eine schwarze Lederausstattung, 18-Zoll-Leichtmetallräder mit Farb-Inlays, Klimaautomatik, Bluetooth und Premium-Sound-System. Neben Panorama-Glas-Schiebedach und Navigationssystem inklusive Rückfahrkamera wird optional - erstmals bei Hyundai - ein Doppelkupplungsgetriebe angeboten, das über sechs Gänge verfügt.

Für den Antrieb steht ein 1,6-Liter-Benzin-Direkteinspritzer mit 103 kW / 140 PS mit einem maximales Drehmoment von 167 Newtonmeter zur Verfügung. Er ist serienmäßig mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt. Als Blue-Variante mit Start-Stopp-Automatik ausgerüstet liegt der Durchschnittsverbrauch bei 5,9 Litern.

(ampnet/nic)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von wegen sauber: Diese Euro-6-Diesel verpesten die Luft
Im EcoTest stellte der ADAC die Euro-6-Diesel auf den Prüfstand: Das Ergebnis ist mehr als ernüchternd. Besonders Importeure fallen bei den Abgaswerten durch.
Von wegen sauber: Diese Euro-6-Diesel verpesten die Luft
Auto der Zukunft? Dieses Fahrzeug besteht aus Flachs
An der niederländischen Technik-Universität Eindhoven arbeitet man an einem ganz ausgefallenem Gefährt. Das Auto "Lina" besteht nämlich nur aus Bio-Materialien.
Auto der Zukunft? Dieses Fahrzeug besteht aus Flachs
VW-Studie ID Buzz ab 2022 als elektrischer Bulli im Handel
Im Rahmen des Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach hat VW den Serienstart des elektrischen Bullis ID Buzz angekündigt. Der E-Bulli soll allerdings erst ab …
VW-Studie ID Buzz ab 2022 als elektrischer Bulli im Handel
Falschbetankung: Motor nicht starten oder sofort ausstellen
Das Tanken eines Autos gehört eigentlich zur Routine eines Autofahrers. Trotzdem kann es vorkommen, dass versehentlich der falsche Kraftstoff ins Auto gelangt. Wer nicht …
Falschbetankung: Motor nicht starten oder sofort ausstellen

Kommentare