Irrer Zufall: Autoschlüssel sperrt fremden Wagen auf

Lohr am Main - Ein Autoschlüssel, mit dem sich ein fremder Pkw aufsperren ließ, hat in Lohr am Main für einen kuriosen Polizeialarm gesorgt. Eierkartons auf der Rückbank machten die Verwirrung komplett.

Eine Autobesitzerin meldete den Diebstahl ihrer Handtasche von der Rückbank ihres Wagens - sie hatte aber nicht bemerkt, dass sie ein falsches Auto aufgesperrt hatte, wie die Polizei in Lohr (Landkreis Main-Spessart) am Dienstag berichtete.

Die meistgestohlenen Autos 2010

Die meistgestohlenen Autos 2010

Die Verwechslung fiel der Frau auch deshalb nicht auf, weil ausgerechnet in beiden Autos Eierkartons auf der Rückbank lagen. Die Frau wurde auch nicht stutzig, dass keine Aufbruchsspuren am Pkw zu sehen waren. Da sich in der verschwundenen Handtasche auch der Geldbeutel mit Bankkarten und Ausweisen befand, rief die Frau die Polizei. Erst als sie daraufhin zum Parkplatz zurückkehrte, sah sie neben ihrem vermeintlich aufgebrochenen Pkw ein Auto desselben Fahrzeugtyps und in der gleichen Farbe - und eben auch mit Eierkartons auf der Rückbank. Der Vergleich der Kennzeichen brachte die Lösung: Die Frau hatte mit ihrem Autoschlüssel den fremden Pkw öffnen können.

Im richtigen Fahrzeug fand die Frau auch ihre Handtasche samt Geldbeutel wieder - unter den Eierkartons, wo sie diese zurückgelassen hatte. Über den Fahrzeughändler muss nun das Schließsystem der beiden Autos geändert werden. Einen solchen Fall habe der Händler bisher noch nie erlebt, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Quiz für Besserwisser: Kennen Sie diese Verkehrsmythen?
Dürfen Parkplätze reserviert werden und gilt auf Autobahnen eine Mindestgeschwindigkeit? Testen Sie im Quiz, ob Sie sich im Straßenverkehr wirklich auskennen.
Quiz für Besserwisser: Kennen Sie diese Verkehrsmythen?
Hyundai: Genesis kommt zum Ende des Jahrzehnts nach Europa
Bewegung auf dem Segment der hochwertigen Limousinen: Der südkoreanische Autohersteller Hyundai will in den kommenden Jahren seinen größten Hoffnungsträger auf den …
Hyundai: Genesis kommt zum Ende des Jahrzehnts nach Europa
"Vor allem eine Kopfsache": Taxi-Fahrer testet Elektroauto
Nur wenige hundert Kilometer, dann ist der Akku leer: Das Elektroauto scheint für Vielfahrer wie Taxi-Fahrer auf den ersten Blick nicht gerade attraktiv. Die ersten …
"Vor allem eine Kopfsache": Taxi-Fahrer testet Elektroauto
TÜV-Report 2017: Der VW Caddy nur Mittelmaß
Verschlissene Bremsscheiben, Defekte an den Rückleuchten oder fehlerhafte Antriebswellen: Die Mängel beim VW Caddy sind vielzählig. Trotzdem zeichnet das Auto ein gutes …
TÜV-Report 2017: Der VW Caddy nur Mittelmaß

Kommentare