+
Das Nummernschild ist für gewöhnliche Sticker tabu. Foto: Maurizio Gambarini

Ist das erlaubt? Aufkleber auf Autokennzeichen

Statements per Button: Das ist auch bei Autofahrern sehr beliebt. Nicht immer ist die Stelle, an der ein Aufkleber sitzt, die richtige. Rechtlich gibt es da eine ganz klare Linie.

Essen (dpa/tmn) - Manche Autofahrer lieben es, anderen Verkehrsteilnehmern Botschaften mitzuteilen. Sie schmücken ihr Auto mit Aufklebern, die sie etwa am Kofferraumdeckel oder auf der Heckscheibe anbringen.

Doch auch kleinste freie Flächen auf dem Autokennzeichen werden manchmal genutzt, um Scherz-Sticker oder Embleme der Lieblings-Urlaubsinsel aufzukleben.

Erlaubt ist das Bekleben des Nummernschildes allerdings nicht. Darauf weist der Tüv Nord hin. Denn laut Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) darf am Kennzeichen nichts angebracht werden, was zu Verwechslungen führen könnte oder die Wirkung des einzigen erlaubten Zusatzes, des Großbuchstabens D, beeinträchtigen könnte (§ 10). Im Straßenverkehrsgesetz (StVG) sei das Verbot unter der Überschrift "Kennzeichenmissbrauch" noch drastischer formuliert (§ 22, Absatz 3).

Dort droht demjenigen eine Geld- oder sogar eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr, wer in rechtswidriger Absicht "das an einem Kraftfahrzeug oder einem Kraftfahrzeuganhänger angebrachte amtliche Kennzeichen verändert, beseitigt, verdeckt oder sonst in seiner Erkennbarkeit beeinträchtigt".

Zwar werde es laut Tüv Nord in der Regel nicht zu einer Gefängnisstrafe, Punkten in Flensburg oder einem Fahrverbot kommen, doch das Risiko eines Bußgeldes bestehe durchaus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.