+
Jaguar präsentiert auf dem Goodwood Festival of Speed (26. bis 29. Juni) den F-Type Project 7.

Premiere in Goodwood

Das ist der schnellste Jaguar der Welt

Jaguar präsentiert auf dem Goodwood Festival of Speed (26. bis 29. Juni) den F-Type Project 7. Von dem puristischen Supersportler für die Straße wird es weltweit 250 Exemplare geben.

Der Jaguar F-Type Project 7 ist das erste Modell der neu gegründeten Spezialabteilung Jaguar Land Rover Special Operations. Von dem Die Stückzahl des puristischen Roadsters ist weltweit auf 250 Exemplaren limitiert. Für den deutschen Markt sind 20 vorgesehen.

Das Design lehnt sich eng an die 2013 gezeigte einsitzige Studie an, verfügt aber nun über zwei Sitze und Überrollbügel. Der aerodynamisch verkleidete "Höcker" auf der Fahrerseite zitieren den dreimaligen Le Mans-Sieger Jaguar D-Type, der in diesem Jahr 60 Jahre alt wird.

Unter der Haube vom Jaguar F-Type Project 7 steckt ein 575 PS Supercharged-V8 mit 5,0 Liter Hubraum. Der straßenzugelassene Supersportler absolviert damit den Sprint von null auf 100 km/h in 3,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf Tempo 300 limitiert. Seine Deutschlandpremiere feiert der Jaguar Project 7 - feiert auf dem AvD Oldtimer Grandprix (9./10. August) auf dem Nürburgring.

Wow! Jaguar F-Type Project 7

Wow! Jaguar F-Type Project 7

ml/ ampnet/nic

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis

Kommentare