+
Im Juli will Jaguar den E-Pace vorstellen und ihn noch in diesem Jahr in den Handel bringen. Die Preise für das SUV werden bei etwa 35 000 Euro beginnen. Foto:Jaguar/Land Rover/dpa-tmn

Kleiner Bruder des F-Pace

Jaguar kündigt E-Pace als zweite SUV-Baureihe an

SUV's sind beliebt - nicht nur bei den Deutschen. Der britische Autohersteller Jaguar erweitert seine Produktpalette um ein weiteres Gelände-Modell: den E-Pace.

Schwalbach (dpa/tmn) - Erst haben die Briten den Trend zum SUV lange ignoriert - jetzt kann es ihnen gar nicht schnell genug gehen: Nur ein Jahr nach dem F-Pace bringt Jaguar eine Klasse darunter den E-Pace auf den Weg.

Wie der britische Luxushersteller mitteilte, soll der neue Konkurrent von Audi Q5, BMW X3 und Mercedes GLC Mitte Juli vorgestellt werden und noch in diesem Jahr in den Handel kommen. Die Preise werden bei etwa 35 000 Euro beginnen, so Jaguar.

Technisch ist der E-Pace eng verwandt mit dem Jaguar XE und nutzt neben dessen optionalem Allradantrieb auch seine sogenannten Ingenium-Motoren mit vier oder sechs Zylindern und 2,0 oder 3,0 Litern Hubraum.

Entsprechend dürfte es Benziner von 147 kW/200 PS bis 250 kW/340 PS sowie Diesel von 120 kW/163 PS bis 132 kW/180 PS geben. Weitere technische Daten oder Details nannte Jaguar noch nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro

Kommentare