Jaguar und Rover sahnen Komplimente ab

- "Die besten Autos 2003": Bei dem Wettbewerb der Fachzeitschrift "auto, motor und sport" haben mehr als 150.000 Leser der britischen Traditionsmarke Jaguar Erfolg im Doppelpack beschert. Ein besonderes Kompliment heimste dabei der neue Jaguar XJ ein. Obwohl noch kein Exemplar des neuen Flaggschiffs über deutsche Straßen gerollt ist, wurde der XJ mit 30,6 Prozent auf Platz eins der Import-Luxusklasse katapultiert.

 Die Spitze der Import-Mittelklasse eroberte wie schon im Vorjahr der Jaguar X-Type (20,6 Prozent) und verwies den Mazda 6 sowie den Alfa Romeo 156 auf die Plätze zwei und drei. Unter den Imports der oberen Mittelklasse verteidigte der überarbeitete S-Type (23 Prozent) souverän gegenüber Skoda Superb und Volvo V70 den Titel. <P class=MsoNormal>Ein überlegener Sieger wurde auch im Hause Land Rover gefeiert. Der im vergangenen Jahr vorgestellte, komplett neue Range Rover setzte sich mit 24,3 Prozent deutlich unter den Importmodellen der Geländewagen durch. Der Vorjahressieger Jeep Grand Cherokee erhielt nur 10,3 Prozent der Leserstimmen, der Volvo XC90 magere 6,3 Prozent. Neben dem prämierten Luxus-Offroader platzierten sich Land Rover Defender als Vierter und Land Rover Discovery als Sechster. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland
Elektroautos müssen noch immer häufiger als Benziner und Diesel "auftanken", denn ihre Reichweite ist meistens nicht so hoch. Dies ist zurzeit an 10 700 Ladepunkten in …
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland

Kommentare