+
Bis zu 300 km/h schnell: Der Jaguar XJR575 ist das sportlichste XJ-Modell und rollt im Oktober auf den Markt. Foto: Andrew Shaylor/Jaguar/Land Rover/dpa-tmn

Schnelle Limousine

Jaguar XJR575 wird zum neuen Sportmodell der XJ-Baureihe

So viel Leistung sieht man der Limousine auf den ersten Blick gar nicht an: Jaguar hat sein XJ-Modell zu einem Sportler gemacht. Der Jaguar XJR575 sprintet in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Auch digital wurde aufgerüstet.

Schwalbach (dpa/tmn) - Die Oberklasselimousine XJ von Jaguar startet im Oktober ab 143 900 Euro auch als Sportversion XJR575. Wie der Hersteller mitteilt, schöpft der überarbeitete V8-Motor nun aus fünf Litern Hubraum 423 kW/575 PS. Das sind 25 PS mehr als bisher.

700 Newtonmeter stellt das Aggregat maximal parat. Das bringt die Luxuslimousine in 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Erst bei 300 km/h soll der Vortrieb enden. Für den Normverbrauch nennt Jaguar 11,1 Liter (264 g/km CO2).

Auch die Optik ist kräftiger geworden: Heckspoilerlippe, breitere Türschweller sowie Luftein- und Luftauslässe prägen die Optik. Das Auto rollt auf Doppelspeichenfelgen in 20 Zoll, und die Bremssättel sind rot lackiert. Für mehr Sicherheit sollen neue elektronische Assistenten sorgen, die unter anderem im Notfall automatisch bremsen und auch die Spur halten können.

Aber die Briten wollen auch digital aufrüsten. So gibt es unter anderem ein Infotainmentsystem mit WiFi-Hotspot und ein Touchscreen mit Gestensteuerung. Zwei exklusive Farben "Velocity Blue" und "Satin Corris Grey" sind nur hier verfügbar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner …
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Anmeldung zur Hauptuntersuchung geht auch online
Gute Nachrichten für Kfz-Besitzer: Termine für die Hauptuntersuchung müssen nicht mehr telefonisch oder vor Ort gemacht werden. Nun ist dies auch online möglich.
Anmeldung zur Hauptuntersuchung geht auch online
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?

Kommentare