+
Jetzt auch mit Geländeoptik und optionalem Allradantrieb: Infiniti hat dem Q30 die Offroad-Variante QX30 zur Seite gestellt. Foto: Infiniti

Japanische A-Klasse auf Abgwegen: Infiniti stellt QX30 vor

Innen Mercedes, außen Infiniti: Die japanische A-Klasse sucht einen neuen Weg und das zu einem attraktiven Preis. Details zur Technik des QX30 nannte das Unternehmen noch nicht.

Los Angeles (dpa/tmn) - Erst ein Q, jetzt ein X: Nur kurz nach der Premiere des Q30 auf Basis der Mercedes A-Klasse zur Internationalen Automobilausstellung (IAA) zeigt Infiniti jetzt den geländegängigen QX30, der sich technisch am Mercedes GLA orientiert.

Der kompakte Cross-Over gibt seinen Einstand in dieser Woche auf der Autoshow in Los Angeles (Publikumstage 20. Bis 29. November) und kommt im Sommer 2016 in den Handel, teilte die noble Nissan-Schwester mit. Genau wie beim Genspender Mercedes zwischen A-Klasse und GLA wird es wohl auch bei Infiniti keine nennenswerten Unterschiede zwischen den beiden Modellen geben.

Es dürfte deshalb bei der Auswahl zwischen drei Benzinern mit 1,6 oder 2,0 Litern Hubraum und 90 kW/122 PS bis 155 kW/211 PS oder zwei Diesel mit 1,5 und 2,2 Litern Hubraum und 80 kW/109 PS oder 125 kW/175 PS sowie der Option auf Allradantrieb bleiben.

Die Preise will Infiniti erst kurz vor der Markteinführung nennen. Sie werden aber in jedem Fall über dem Q30 liegen, der ab 24 200 Euro zu haben ist, bestätigte ein Sprecher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare