Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
+
Für Radfahrer liegt die Promillegrenze bei 1,6.

Wo die Promillegrenze liegt

Jeder Fünfte würde angetrunken Rad fahren

Bonn - Jeder fünfte Radfahrer würde nach drei Gläsern Bier noch aufs Rad steigen. Das ergab eine repräsentative Befragung im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrats DVR.

Die Radfahrer wurden gefragt, nach wie vielen Gläsern Bier (je 0,3 Liter) sie noch mit dem Rad nach Hause fahren würden. Allerdings wussten nur 63 Prozent der Radfahrer, dass es auch für sie eine Promillegrenze gibt, und nur 12 Prozent konnten sagen, dass diese Grenze bei 1,6 Promille liegt. Für Autofahrer gilt das Fahrverbot ab 0,5 Promille. Manche Menschen haben nach drei 0,3-Liter-Gläsern Bier um die 0,6 Promille Alkohol im Blut.

Der DVR ist ein Verein, der sich für die Sicherheit auf den Straßen einsetzt. Das Marktforschungsinstitut Ipsos befragte 2000 Männer und Frauen ab 16 Jahren, von denen 1200 Radfahrer waren.

Die 1,6-Promille-Grenze für Radfahrer und die 0,5-Promille-Grenze für Autofahrer bedeuten nicht, dass Fahren mit weniger Alkohol keine Konsequenzen hat: „Auch bei 0,3 Promille kann man schon strafrechtlich belangt werden“, sagte DVR-Sprecher Sven Rademacher. Das gelte zum Beispiel, wenn jemand einen Unfall verursacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Welche Art von Autofahrern treibt die Deutschen am meisten auf die Palme? Der Schleicher? Der Musikproll? Eine Umfrage von AutoScout24 hat die Antwort.
Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Für die meisten Arbeiten am eigenen Auto wird ein Wagenheber benötigt. Wer hier auf Qualität achtet, wird belohnt. Denn Ausstattung und Komfort der Modelle gehen oft …
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier

Kommentare