+
Obwohl es die meisten für gefährlich halten, nutzt laut einer Umfrage dennoch mehr als jeder Zehnte das Smartphone beim Fahren. Foto: Monika Skolimowska

Trotz bekannter Gefahr

Jeder Zehnte textet am Steuer mit dem Handy

Nachrichten lesen, Tippen, Telefonieren - und das ein Steuer. Die meisten halten das laut einer Umfrage für gefährlich - viele tun es dennoch.

Oberursel (dpa/tmn) - Das Handy während der Fahrt am Steuer zu nutzen - das halten 94 Prozent der Autofahrer für gefährlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Online-Umfrage des Marktforschungsunternehmens YouGov.

Dennoch nutzt mehr als jeder Zehnte (12 Prozent) das Smartphone, um zumindest vereinzelt während der Fahrt damit zu texten oder zu lesen. Für fast drei Viertel (71 Prozent) stellt auch das Telefonieren ohne Freisprechanlage eine Ablenkung dar. Fast jeder Fünfte (17 Prozent) tut es dennoch.

Besonders verbreitet ist das unter den Besserverdienenden: Ab 3500 Euro monatlichem Nettoeinkommen im Haushalt hält sich laut Umfrage mehr als jeder Vierte das Handy ans Ohr, darunter nur etwa jeder Sechste.

Besonders junge Autofahrer agieren riskant: In den Altersgruppen der 18- bis 24-Jährigen und der 25- bis 34-Jährigen lesen und schreiben fast zehnmal mehr Autofahrer mit dem Handy im Auto als in der Generation 55 plus (27, 28 und 3 Prozent). Und fast jeder dritte Autofahrer (32 Prozent) zwischen 18 und 24 Jahren telefoniert vereinzelt ohne Freisprecheinrichtung. Bei den Älteren ab 55 Jahren tut das nur etwa jeder Zehnte (9 Prozent).

Für 93 Prozent der Autofahrer hält der heutige Straßenverkehr generell mehr Ablenkungen parat als noch vor fünf Jahren. YouGov befragte 1069 deutsche Autofahrer im Auftrag der Versicherung DA Direkt im Zeitraum vom 21. bis zum 27. Oktober 2016.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was mache ich, wenn ich den Autoschlüssel verloren habe?
Ein Autoschlüssel ist heute nicht einfach nur ein Schlüssel, sondern ein kleines Wunderwerk der Technik. Der Verlust ist dann eine entsprechend kostspielige …
Was mache ich, wenn ich den Autoschlüssel verloren habe?
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
E-Autos sind keine Schnäppchen. Das ist für viele ein Grund, sich einen Benziner oder Diesel zu holen. Wie aber sieht es mit einem gebrauchten Stromer aus?
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
Die mit dem Teufel tanzt: Ducati XDiavel S
Ein Muscle Bike von Ducati, eine Cruiser gar? Das muss ein teuflisches Werk sein, denn die Italiener können doch nur sportlich. Und so steht nun der Gegenbeweis vor uns: …
Die mit dem Teufel tanzt: Ducati XDiavel S

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.