+
Schutz für die Auto-Fahrt: Viele haben immer einen Rosenkranz in ihrem Fahrzeug dabei.

Jeder zweite Autofahrer mit Talisman auf Achse

Düsseldorf - Ob Rosenkranz oder Wackeldackel - jeder zweite Autofahrer in Deutschland hat einen Talisman im Wagen. Gut die Hälfte davon glaubt fest an die Schutzwirkung.

Das hat eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact im Auftrag des Internetportals AutoScout24 ergeben. Knapp zwei Drittel (65 Prozent) der Glücksbringer in Autos haben einen religiösen Bezug. Beliebt sind Kreuze, Engel, Rosenkränze und Plaketten, auf denen der Autofahrer-Schutzpatron St. Christophorus abgebildet ist. Andere gaben dagegen an, dass hüftschwingende Elvis-Plastikfiguren oder Wackeldackel genauso gut als Beschützer im Straßenverkehr geeignet seien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erlkönig gesichtet: Um welchen Sportflitzer handelt es sich hier?
Komplett in mattem schwarz schleicht ein neuer Erlkönig über die Straßen - welcher Autobauer steckt hinter dem sportlichen Boliden?
Erlkönig gesichtet: Um welchen Sportflitzer handelt es sich hier?
Furcht vor unehrlichen Verkäufern beim Gebrauchtwagenkauf
Gebrauchtwagen sind günstiger als nagelneue Modelle. Allerdings fürchten viele Verbraucher, beim Kauf einem Betrüger aufzusitzen. Eine Umfrage zeigt, was ihnen besonders …
Furcht vor unehrlichen Verkäufern beim Gebrauchtwagenkauf
HUK-Coburg stellt sich bei Kündigungen über aboalarm quer
Die HUK-Coburg zeigt sich bei Kündigungen der Kfz-Versicherung über aboalarm störrisch: Eine fehlende Unterschrift ist der Grund für den Zwist.
HUK-Coburg stellt sich bei Kündigungen über aboalarm quer
Darf ich nach einem Glühwein noch Auto fahren?
Schon ein Glas Glühwein kann für Autofahrer zuviel sein. Darauf hat der TÜV Rheinland hingewiesen. Das beliebte weihnachtliche Heißgetränk steige schnell zu Kopf, der …
Darf ich nach einem Glühwein noch Auto fahren?

Kommentare