Jeder zweite getötete Fußgänger und Radfahrer über 65

Wiesbaden - Ältere Menschen sind als Fußgänger oder Radfahrer im Straßenverkehr besonders gefährdet. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) der im vergangenen Jahr getöteten Fußgänger war über 65 Jahre alt.

Bei den ums Leben gekommenen Radfahrern war jeder Zweite jenseits dieser Altersgrenze. Der Anteil der über 65-Jährigen an der Bevölkerung liegt dagegen nur bei einem Fünftel, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag weiter berichtete. 2009 verloren insgesamt 591 Fußgänger (2008: 653) sowie 462 Radfahrer (2008: 456) ihr Leben auf deutschen Straßen. 335 der Fußgänger und 231 der Radfahrer waren 65 Jahre oder älter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare