+
Trifft Unfallbeteiligte auch nach einer Schreckreaktion eine Mitschuld? Darüber entschied zuletzt das Oberlandesgericht Karlsruhe. Foto: Uli Deck

Kein Mitverschulden an Unfall bei Schreckreaktion

Eine Fußgängerin erschreckte sich vor einem bellenden und trat auf die Fahrbahn. Dort erfasste der Autospiegel eines fahrenden Autos. Ein Gericht klärte nun die Schuldfrage.

Karlsruhe (dpa/tmn) - Kommt es aufgrund einer Schreckreaktion zu einem Unfall, trifft den Verursacher meist keine Schuld. Das hat laut der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins das Oberlandesgericht Karlsruhe entschieden (Az.: 9 U 9/14).

In dem verhandelten Fall ging eine Frau am Fahrbahnrand einer Straße, die keinen Gehweg hat. Als an einem Grundstück plötzlich ein Hund bellte und gegen den Zaun sprang, trat sie einen Schritt zur Seite auf die Fahrbahn. Dabei erfasste sie der Außenspiegel eines Autos und verletzte sie. Der Autofahrer meinte, dass die Fußgängerin ein Mitverschulden treffe.

Das sah das Gericht anders. Zwar hätte die Fußgängerin nicht auf die Fahrbahn treten dürfen. Es müsse allerdings berücksichtigt werden, dass es sich um eine Schreckreaktion handelte. Die Frau habe quasi aus Reflex gehandelt. Daher trage sie auch keine Mitschuld. Der Autofahrer musste den gesamten Schaden bezahlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Strafzettel legal umgehen? Dieses Start-Up macht es möglich
Ein Berliner Start-Up will es richten: Strafzettel sollen mit ihrer Hilfe ganz legal verschwinden - und das auch noch kostenfrei. Ist das wirklich möglich?
Strafzettel legal umgehen? Dieses Start-Up macht es möglich
Fahrverbote: Welche Abgasnorm hat mein Diesel?
Durch die Diskussionen, ob Fahrverbote für Diesel in den Städten ausgesprochen werden sollen, sind viele Autofahrer verunsichert: Ist mein Diesel betroffen?
Fahrverbote: Welche Abgasnorm hat mein Diesel?
Ferrari zeigt den 488 Pista mit 720 PS in Genf
Das neue Modell von Ferrari ist etwas für Geschwindigkeitsliebhaber: Der 488 Pista schafft es in unter drei Sekunden auf 100 Kilometer die Stunde und überzeugt durch …
Ferrari zeigt den 488 Pista mit 720 PS in Genf
Starker Sauger: Porsche 911 GT3 RS debütiert in Genf
Standesgemäß bringt Porsche einen Elfer mit motorsportlichem Auftritt auf den Genfer Autosalon. Dort feiert der überarbeitete GT3 RS Messepremiere. Der 520 PS starke …
Starker Sauger: Porsche 911 GT3 RS debütiert in Genf

Kommentare