Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
+
Hohe Rabatte auf bestimmte Tarifmerkmale in der Kfz-Versicherung werden nicht selten durch andere teure Punkte wieder zunichtegemacht. Foto: Jens Schierenbeck

Kfz-Versicherung wechseln: Hohe Rabatte können irreführen

München (dpa/tmn) - Klingt nach Schnäppchen, kommt aber teuer: Kfz-Versicherer bieten zum Teil kräftige Rabatte für den Verzicht auf bestimmte Leistungen. Doch dafür werden andere umso teurer. Deshalb heißt die Devise: erst durchrechnen, dann zuschlagen.

Autobesitzer können durch den Wechsel des Kfz-Versicherers Geld sparen. Allerdings sollten sie sich bei der Suche nach einem neuen Vertragspartner nicht von hohen Rabatten auf einzelne Tarifmerkmale blenden lassen: Es kommt auf den Endpreis an, gibt das Verbraucherportal Check24 zu bedenken.

Eine Analyse ergab: Hohe Preisnachlässe auf Tarifmerkmale wie der Verzicht auf freie Werkstattwahl im Kasko-Schadensfall oder auf den Kaskoschutz - hier sind bis zu 36 beziehungsweise 79 Prozent Rabatt drin - werden unter Umständen durch teure andere Merkmale zunichtegemacht. In dem Vergleich von Check24 zählten dazu etwa eine um 12 000 auf 24 000 Kilometer erhöhte Jahreslaufleistung, die zu einem Preisaufschlag von bis zu 49 Prozent führte, oder eine unterjährige Zahlungsweise statt jährlicher Vorauszahlung (plus 40 Prozent).

Nach Erkenntnissen des Vergleichsportals bieten einige Kfz-Versicherer, die bei einzelnen Tarifmerkmalen nicht mit verlockenden Rabatten um sich werfen, unterm Strich die preisgünstigsten Konditionen. Die Versicherungen berechnen ihre Tarife an bis zu 50 Einzelmerkmalen. Große Auswirkungen auf den Preis haben unter anderem die für den Wohnort des Fahrzeughalters berechneten Regional- und Typklassen.

Wer sich auf die Suche nach einer günstigeren Kfz-Versicherung macht, sollte den 30. November im Blick behalten, da das Kündigungsschreiben spätestens einen Monat vor Ablauf des Versicherungsjahres beim Versicherer eingehen muss. Und das ist meist mit dem Kalenderjahr identisch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Welche Art von Autofahrern treibt die Deutschen am meisten auf die Palme? Der Schleicher? Der Musikproll? Eine Umfrage von AutoScout24 hat die Antwort.
Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Für die meisten Arbeiten am eigenen Auto wird ein Wagenheber benötigt. Wer hier auf Qualität achtet, wird belohnt. Denn Ausstattung und Komfort der Modelle gehen oft …
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier

Kommentare