+
Die Studie Kia Telluride mit gut fünf Metern Länge zielt auf Konkurrenten wie Mercedes GLS oder Range Rover ab. Foto: Thomas Geiger

Kia-Studie Telluride: Mit Wellness in die Wildnis

Höher, breiter und länger: Kia zeigt die Studie Telluride auf der Motorshow in Detroit. Hier kommen die Eckdaten.

Detroit (dpa/tmn) - Kia ist mit der Studie Telluride auf der Motorshow in Detroit (11. bis 24. Januar). Das luxuriöse SUV mit gegenläufig angeschlagenen Portaltüren bietet sieben Sitze in drei Reihen. Es zielt mit gut fünf Metern Länge auf Konkurrenten wie Mercedes GLS oder Range Rover ab.

In der zweiten Reihe gibt es Liegesitze mit ausklappbaren Fußstützen und ein Infotainmentsystem mit Gestensteuerung. Spezielle Sensoren in den Lehnen sollen wichtige Gesundheitsdaten der Passagiere erfassen. Damit steuert die Bordelektronik zudem Klima- und Lichtverteilung im Innenraum des Geländewagens.

Aufgebaut auf der allein im Radstand um 30 Zentimeter gestreckten Plattform des Sorento, fährt das Einzelstück dem Hersteller zufolge als Plug-in-Hybrid. Dafür hat Kia einen 3,5 Liter großen V6-Motor mit 201 kW/270 PS mit einer 97 kW/130 PS starken E-Maschine kombiniert, die den Wagen über mehrere Kilometer auch alleine bewegen können soll.

Offiziell gibt es für den Telluride noch keine konkreten Pläne. Aber man sei schließlich bekannt dafür, dass neue Serienmodelle häufig an solche Konzeptfahrzeuge angelehnt seien, ließ Kia verlautbaren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So geht dieser Staplerfahrer mit Problem-Parkern um
Weil ein Autofahrer sein Fahrzeug ziemlich ungünstig vor einer Einfahrt parkte, legte ein Staplerfahrer selbst Hand an.
So geht dieser Staplerfahrer mit Problem-Parkern um
Jedes dritte Auto mit Mängeln in der Beleuchtung unterwegs
Auf korrekte Scheinwerfer sind Autofahrer gerade im Winter angewiesen. Allerdings ist das bei den meisten nicht der Fall. Das zeigt ein Licht-Test ergibt.
Jedes dritte Auto mit Mängeln in der Beleuchtung unterwegs
Wellblechhütte auf Rädern: 70 Jahre Citroën Typ H
Er ist so etwas wie der französische VW-Bus. 1947 präsentierte Citroën mit dem Typ H sein mit Abstand berühmtestes Nutzfahrzeug. Und während das Original so langsam …
Wellblechhütte auf Rädern: 70 Jahre Citroën Typ H
E-Auto besser schon beim Laden vorheizen
Heizung, Lüftung und Licht können im Winter zu wahren Stromfressen im Auto werden. Vor allem wer ein Elektroauto fährt, sollte den erhöhten Verbrauch einplanen. …
E-Auto besser schon beim Laden vorheizen

Kommentare