+
Späte Liebe: Die A2 Produktion wirde 2005 eingestellt.

Auf dem Weg zum Klassiker: Der Audi A2

Es gibt Autos, die beim Marktstart ihrer Zeit voraus sind. Dazu zählt zum Beispiel der Audi A2: Damals 1999 fand das Raumwunder mit geringem Verbrauch wenig Liebhaber, heute ist das anders. 

Als kleines Raumwunder für die Stadt mit niedrigem Verbrauch bot der Minivan schon zum Marktstart 1999 Merkmale, die noch heute aktuell und nachgefragt sind.

Doch damals blieb die Nachfrage verhalten, so dass die A2-Fertigung 2005 eingestellt wurde. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist der A2 aber nach wie vor gefragt: Denn in der Pannenstatistik des ADAC belegt der A2 einen Spitzenplatz und gilt deshalb als “sehr zuverlässig“.

Lesen Sie mehr

Weltrekord: Mit Elektroauto von München nach Berlin

Die Mängelliste ist übersichtlich: Bei den Benzinern riss vereinzelt der Zahnriemen. Bei Diesel-Exemplaren der Jahrgänge 2001 und 2002 stellte der ADAC gelegentlich Defekte am Turbolader fest; teils war der Turboschlauch abgerutscht. Defekte Zündspulen machten bei einigen Fahrzeugen des Baujahrs 2000 Probleme. Für einen Generationswechsel bei dem 3,83 Meter langen Wagen aus Ingolstadt war die Produktionszeit zu kurz. Nach rund 175 000 Exemplaren wurde die Produktion eingestellt. Highlights der Sonderausstattungsliste waren ein Glashuhbdach und eine Einparkhilfe.

Die meist gestohlenen Autos 2009

Die meistgestohlenen Autos 2009

Bei den Motoren punktet der fünftürige Minivan mit einem Aggregat, das den Verbrauch von drei Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern knapp unterbietet: Für den 1,2 Liter großen Dieselmotor (45 kW/61 PS) gibt Audi 2,99 Liter an. Weitere Selbstzünder in der Motorenpalette sind zwei 1,4 Liter große Aggregate, die 55 kW/75 PS beziehungsweise 66 kW/90 PS leisten. Als Benziner wurde der A2 mit einem 1,4-Liter-Motor (55 kW/75 PS) oder einem 1,6-Liter-FSI-Machine (81 kW/110 PS) ausgeliefert.

Wer einen gebrauchten A2 anschaffen möchte, zahlt laut Schwacke-Liste mindestens rund 4850 Euro: Zu diesem Preis sollte der A2 1.4 TDI aus dem Modelljahr 2000 zu haben sein. Am teuersten ist ein gebrauchter A2 1.6 FSI von 2005 mit rund 9850 Euro. Ein Drei-Liter-A2 mit Baujahr 2003 kostet rund 6800 Euro.

Auf das H-Kennzeichen jedoch werden Audi A2-Besitzer noch bis 2019 warten müssen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hacker deckt Problem bei Ladekarten für Stromtankstellen auf
Die Infrastruktur für die Elektro-Autos ist Thema auf dem bevorstehenden Kongress des Chaos Computer Clubs (CCC). Ein Experte aus Kaiserslautern hat sich die Technik …
Hacker deckt Problem bei Ladekarten für Stromtankstellen auf
"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Jeder kennt die bunten Visitenkärtchen mit Aufschriften wie "Wir kaufen Ihr Auto", die heimlich auf Windschutzscheiben landen. Was hat es damit auf sich?
"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260

Kommentare