Unwetterwarnung für München und das Umland 

Unwetterwarnung für München und das Umland 
+
Das MACS-Forum bei der Mailänder Designwoche 2013.

"KODO – Soul of Motion"

Mazda auf der Mailänder Designwoche

Mailand - Mazda stellt seine jüngsten, preisgekrönten Designsprache „KODO – Soul of Motion“ vom 9. bis 14. April auf der Mailänder Designwoche vor.

Automobiles Design bewegt. Mazda hat das Thema Bewegung bereits auf vielfältige Weise und in unterschiedlichen Formen im Fahrzeug-Design umgesetzt. Mit seiner jüngsten, preisgekrönten Designsprache „KODO – Soul of Motion“ stellt Mazda dies auf der kommenden Mailänder Designwoche vom 9. bis 14. April einem breiten Publikum unter Beweis.

• Ausstellung im Mazda Con-Temporary Space MACS

• Giuliana Cunéaz interpretiert Mazda Designsprache

• Mazda6 als ständiges Exponat

Im Mazda Con-Temporary Space (MACS) in der Via Tortona im Szene-Viertel Mailands präsentiert der japanische Automobilhersteller bereits seit Jahresbeginn zeitgenössische Kunst und Design in verschiedenen Formen von italienischen Künstlern. Im Rahmen der Designwoche 2013 zeigt die bekannte Mailänder Künstlerin Giuliana Cunéaz ihre „Forma Fluens“. Die Aus-stellung der „fließenden Formen“ setzt sich aus 3D- und HD-Video-Installationen sowie Leinwänden, Skulpturen, Fotos und Zeichnungen zusammen, die Besucher auf eine faszinierende Reise durch eine sich verändernde Landschaft mit Nanotechnologie und anderen Formen der Wissenschaft mitnimmt.

„Mein Wunsch, in dynamische Transformationsprozesse einzutauchen, hat viel gemeinsam mit dem Mazda Ansatz, der über die bloße Gestaltung von Autos hinausgeht", sagt Giuliana Cunéaz. Es geht darum, mit der KODO Designsprache Modelle zu entwickeln, die Ästhetik und Technologie in einem Gesamtkonzept vereinen und eine neue Ebene der Harmonie und Emotion schaffen."

Besucher des MACS-Forum können sich selbst davon überzeugen. Neben den wechselnden Exponaten wird ständig ein Mazda6 ausgestellt. Das Mittelklasse-Modell ist nach dem Mazda CX-5 das zweite Fahrzeug, das die Designsprache „KODO“ aufgreift. Inspiriert von der spon-tanen und unvermittelten Bewegung von Tieren in freier Wildbahn, vereint das unter der Federführung des Mazda Chef-Designers Ikuo Maeda entwickelte Design Eleganz mit Funktionalität und steckt voller Energie und Emotionen. So kombiniert der neue Mazda6 eine kräftige Statur mit einer geduckten und breiten Haltung. Diese Verbindung bringt Stärke, Stabilität und eine eindrucksvolle Vitalität zum Ausdruck, die mit der ästhetischen Anziehungskraft und Schönheit der Form harmoniert. Das Design-Konzept wurde bereits mehrfach prämiert: Der Mazda CX-5 als erstes Modell im „KODO“-Design erhielt 2012 beispielsweise den europäi-schen Design Award der Zeitschrift AUTO BILD. Das Konzeptfahrzeug Takeri, Vorläufer des Mazda6, ist beim Marken- und Designaward Automotive Brand Contest 2012 ausgezeichnet worden.

Öffnungszeiten des MACS-Forum

  • Via Tortona, 920144 Milano, Italien

    Am Eröffnungs- und Schlusstag jeweils von 10 bis 20 Uhr
  • Am 10. und 11. April ab 14 Uhr.
  • Freitags und samstags (12. und 13. April) ist die Ausstellung von 10 bis 23 Uhr offen.
  • Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rekordfahrt: Längster Drift aller Zeiten im Toyota GT86
Drift-Wettbewerbe sind bei jeder Tuning-Veranstaltung Standard. Die Frage, wer das am längsten kann, wurde nun geklärt. Ein Südafrikaner am Steuer eines Japaners.  
Rekordfahrt: Längster Drift aller Zeiten im Toyota GT86
Im VW Tiguan Allspace fahren bis zu sieben Passagiere
Der VW Tiguan macht sich lang: Das SUV streckt sich auf 4,70 Meter. Damit wird Platz für eine dritte Sitzreihe geschaffen.
Im VW Tiguan Allspace fahren bis zu sieben Passagiere
Hitzige Diskussion: Autos raus aus deutschen Innenstädten?
Stuttgart will bei der Diskussion um eine Einschränkung des Autoverkehrs in der Innenstadt ernst machen. Andere Städte könnten folgen. Es gibt gute Gründe dafür.  
Hitzige Diskussion: Autos raus aus deutschen Innenstädten?
Wo muss eigentlich das Warndreieck aufgestellt werden?
Eine Panne auf der Autobahn: Jetzt gilt es, den nachfolgenden Verkehr vor der Gefahrenstelle zu warnen. Doch wie stellen Autofahrer das Warndreieck richtig auf?
Wo muss eigentlich das Warndreieck aufgestellt werden?

Kommentare