Die Kracher von Genf

- Zum 75. Mal trifft sich dieser Tage die Automobil-Welt am Genfer See.In allen Fahrzeug-Klassen ziehen die Hersteller alle Register,um mit aufregenden, neuen Produkten konjunkturbelebende Kaufanreize zu geben. Hier ein Überblick der wichtigsten Premieren des Jubiläums-Salons:

<P>Ferrari zeigt mit dem F430 Spider einen atemberaubend schönen Supersportler mit einem automatischen Stoffverdeck.Der Mittelmotor zaubert stolze 490 PS aus seinen acht Zylindern, was für eine Spitze von 310 km/h ausreicht.<BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR>Citroën präsentiert das neue Flaggschiff C6, das ab Herbst mit einem 3,0-l-V6-Benziner mit 211 PS oder einem 2,7-l-V6-Turbodiesel mit 204 PS auf den Markt kommen wird. <BR><BR><BR><BR><BR>Alfa Romeo präsentiert neben dem GTV-Nachfolger Brera seine neue Sportlimousine Alfa 159,die im Sommer den 156 ersetzt. Zusammen mit Italdesign gezeichnet, kommen darin je drei Benzin- und Dieselmotoren von 120 bis 260 PS zum Einsatz.<BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR>Audi lässt mit dem neuen RS4 mächtig die Muskeln spielen. Der 4,2-l-V8-FSI-Direkteinspritzer setzt bei maximal 8250 Touren bis zu 420 PS frei,die ein nochmals optimierter quattro- Antrieb ab September auf die Straße bringt.<BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR>Ford gibt kräftig Gas mit dem Focus ST, in dem ein aufgeladener 2,5-l-Fünfzylinder 220 Pferdchen galoppieren lässt. <BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR>Opel zeigt in einer Weltpremiere den Nachfolger des erfolgreichen Familien- Vans Zafira.Seine wichtigsten Merkmale: Höhere Fahrdynamik mit dem aufpreispflichtigen IDS-Plus- Fahrwerk, ein attraktives Design, mehr Platz, Variabilität und acht Motoren von 105 bis 240 PS.<BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR>Mercedes-Benz stellt neben dem M-Klasse- Nachfolger die neue B-Klasse in den Mittelpunkt.Der größere Bruder der A-Klasse kommt optisch recht sportlich daher, bietet aber mit einem Ladevolumen von bis zu 2245 Liter auch großzügige Platzverhältnisse.<BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR>BMW stellt neben dem neuen Einser-Topmodell 130i mit 258 PS den komplett neu entwickelten 3er vor. Das Münchner Volumenmodell ist zwar in den Abmessungen gewachsen, aber in Sachen Fahrdynamik nach wie vor erste Sahne.<BR><BR><BR><BR><BR><BR><BR>Volkswagen stellt den komplett neu entwickelten Passat vor, dessen Design dem Flaggschiff Phaeton nahekommt. Die Motorenpalette reicht vom 1,6-l-Vierzylinder (115 PS) bis zum 3,2-l-V6-FSI (250 PS). Drei Diesel (105,140 und 170 PS) ergänzen das Angebot. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Ob beim Überholen oder Vorfahrtgewähren - Autofahrer nutzen die Lichthupe aus verschiedenen Gründen. Doch wann ist sie überhaupt erlaubt - und wann nicht?
Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro
Noble Ausstattung und mehr Assistenzsysteme: Die vierte Generation des Ssangyong Rexton kommt modern daher. Der Gelände wagen ist zudem größer und stärker als sein …
Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen …
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht
Das Magazin "Playboy" kennt jeder, ebenso seinen Gründer Hugh Hefner. Was allerdings die wenigsten wissen: Den Namen trägt das Magazin wegen eines Autoherstellers.
Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht

Kommentare