+
Autos mit einem hohen Schadstoffausstoß können in fast alle deutschen Umweltzonen ungehindert einfahren.

Kritik: Kaum Kontrolle von Umweltzonen

  • schließen

Rote Plakette am Auto? Wer trotzdem in eine "Umweltzone" fährt, kann dies in vielen Städten bedenkenlos und unbeobachtet tun. Die Kontrollen sind meistens lasch, außer in Hannover und Berlin.  

Feinstaub verursacht Asthma und Lungenerkrankungen. Gerade Stadtzentren sind hoch mit Feinstaub und Stickstoffdioxid (NO2) belastetet. Werden die Feinstaubgrenzwerte, an mehr als 35 Tagen im Jahr überschritten müssen, laut EU, Umweltzonen eingeführt werden.

"Recht auf saubere Luft"

Eigentlich dürfen Fahrzeuge ohne Umweltplakette eine Umweltzone nicht durchfahren, sonst drohen 40,00 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Selbst wenn das Fahrzeug dies aufgrund seiner Emissionswerte dürfte.

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) hat unter 43 Städten durchgeführt hat, die in den letzten Jahren Umweltzonen in ihren hoch mit Feinstaub und Stickstoffdioxid (NO2) belasteten Zentren ausgewiesen haben.

35 von 43 Umweltzonen nicht wirksam kontrolliert

Nur zwei der 43 befragten Städte mit Umweltzonen - Berlin und Hannover - erreichten bei der Umfrage die nach einem Punktesystem vergebene "Grüne Karte" für das ernsthafte Bemühen, die Regelungen der Umweltzonen durch Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs sowie Sanktionen im Fall von Verstößen durchzusetzen.

Sechs weitere Städte - Frankfurt, Augsburg, Neu-Ulm, Wuppertal und Leipzig - erreichten jeweils drei oder vier Punkte und erhalten immerhin die "Gelbe Karte". Diese Kommunen überwachen in der Regel die Einhaltung der Bestimmungen bei geparkten Fahrzeugen, vernachlässigen aber die Kontrolle und die Ahndung von Verstößen im fließenden Verkehr.

Quelle: Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH)/ml

Top 10: Die bekanntesten Auto-Zwillinge

Top 10: Die bekanntesten Auto-Zwillinge

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren
Das Auto ist verschwunden - da ist der erste Schreck meist groß. Doch was ist zu tun, wenn es wirklich gestohlen worden ist? Und was können Autofahrer tun, um den Dieben …
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren

Kommentare