+
Renner mit Neuerungen: KTM schickt seine RC 390 mit einigen Updates ins neue Modelljahr. Foto: KTM/dpa-tmn

Ride-by-Wire und mehr

KTM RC 390 geht mit Updates ins neue Modelljahr

"Ride-by-Wire", größere Bremsen und Rückspiegel: Das ist ein Teil der Neuerungen, mit denen KTM seine Maschine RC 390 geupdatet hat.

Ursensollen (dpa/tmn) - Mit einigen Neuerungen schickt KTM die RC 390 ins neue Modelljahr. Der circa 147 Kilo schwere Straßenrenner überträgt die Befehle des Gasgriffs nun elektronisch ("Ride-by-Wire").

Die KTM RC 390 verfügt unter anderem über einen seitlich montierten Endschalldämpfer, teilt der österreichische Motorradhersteller mit. Das Design blieb weitgehend unangetastet, nur der Bugspoiler zeigt sich aufgrund des neuen Endschalldämpfers überarbeitet.

Die Hebel für Kupplung und Bremse können die Fahrer nun individuell einstellen, und die Rückspiegel sind größer geworden. Vorne gibt es eine um 20 Millimeter größere Bremsscheibe mit 320 Millimetern Durchmesser.

Der Euro-4-konforme Einzylinder-Viertakter leistet 32 kW/44 PS und stellt 35 Newtonmeter Drehmoment bei 7250 Touren parat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert
Auf der Classic Car Week in Monterey wurde ein legendärer Aston Martin versteigert - kein anderes britisches Gefährt kam je für so viel Geld unter den Hammer.
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert
Quiz für Besserwisser: Kennen Sie diese Verkehrsmythen?
Dürfen Parkplätze reserviert werden und gilt auf Autobahnen eine Mindestgeschwindigkeit? Testen Sie im Quiz, ob Sie sich im Straßenverkehr wirklich auskennen.
Quiz für Besserwisser: Kennen Sie diese Verkehrsmythen?
Hyundai: Genesis kommt zum Ende des Jahrzehnts nach Europa
Bewegung auf dem Segment der hochwertigen Limousinen: Der südkoreanische Autohersteller Hyundai will in den kommenden Jahren seinen größten Hoffnungsträger auf den …
Hyundai: Genesis kommt zum Ende des Jahrzehnts nach Europa

Kommentare