+
Renner mit Neuerungen: KTM schickt seine RC 390 mit einigen Updates ins neue Modelljahr. Foto: KTM/dpa-tmn

Ride-by-Wire und mehr

KTM RC 390 geht mit Updates ins neue Modelljahr

"Ride-by-Wire", größere Bremsen und Rückspiegel: Das ist ein Teil der Neuerungen, mit denen KTM seine Maschine RC 390 geupdatet hat.

Ursensollen (dpa/tmn) - Mit einigen Neuerungen schickt KTM die RC 390 ins neue Modelljahr. Der circa 147 Kilo schwere Straßenrenner überträgt die Befehle des Gasgriffs nun elektronisch ("Ride-by-Wire").

Die KTM RC 390 verfügt unter anderem über einen seitlich montierten Endschalldämpfer, teilt der österreichische Motorradhersteller mit. Das Design blieb weitgehend unangetastet, nur der Bugspoiler zeigt sich aufgrund des neuen Endschalldämpfers überarbeitet.

Die Hebel für Kupplung und Bremse können die Fahrer nun individuell einstellen, und die Rückspiegel sind größer geworden. Vorne gibt es eine um 20 Millimeter größere Bremsscheibe mit 320 Millimetern Durchmesser.

Der Euro-4-konforme Einzylinder-Viertakter leistet 32 kW/44 PS und stellt 35 Newtonmeter Drehmoment bei 7250 Touren parat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.