+
Eine Straßenszene mit alten Autos im Zentrum der kubanischen Hauptstadt Havanna.

Kuba: Endlich mal was Neues

Das grenzt schon an eine kleine Sensation: Erstmals seit mehr als 50 Jahren darf im kommunistischen Kuba wieder mit neuen Autos gehandelt werden.

Das neue Reformprogramm soll helfen, die schwächelnde Wirtschaft des Landes anzukurbeln. Bis jetzt durften Kubaner lediglich mit Autos handeln, die vor der Revolution 1959 gebaut worden waren. Viele von diesen Straßenkreuzern werden heute als romantische Privattaxis eingesetzt.

Das kommunistische Kuba hat erstmals seit über 50 Jahren wieder den Handel mit Autos erlaubt. Der Kauf und Verkauf von Personenwagen ist Teil der Reformen, die Präsident Raul Castro seit dem vergangenen Jahr begann, um die Wirtschaft seines Landes mit Hilfe von mehr Privatinitiative aus der Krise zu führen. Die Entscheidung über den Autohandel war schon seit Monaten erwartet worden und wurde in der "Gaseta Oficial" mitgeteilt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro

Kommentare