Kurios: Drei Mal geblitzt - binnen acht Minuten

Hagen - Von wegen Frauen fahren vorsichtiger. Eine Dame hat es geschafft, sich binnen ein paar Minuten drei Mal erwischen zu lassen. Und das sogar von derselben Radarfalle. Ihre Ausrede ist kurios.

Das ist rekordverdächtig. Eine Frau in Hagen hat es geschafft eine 30er-Zone kontinuierlich zu ignorieren und ist deshalb drei Mal in dieselbe Radarfalle getappt.

Um 8:30 Uhr stoppten die Polizeibeamten die Ford-Fahrerin zum ersten Mal. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die Frau ihren Führerschein nicht bei sich hatte. Also kehrte sie in die naheliegende Wohnung wieder um und beschleunigte ihren Ford auf 43 km/h - Blitz Nummer 2.

Bei ihrer Rückkehr acht Minuten später erfasste das Lasergerät die Dame mit 45 km/h - Blitz Nummer 3 - was ihr einen einmaligen Rekord in den Geschichtsbüchern einbringen dürfte. Ihre Ausrede gegenüber den Beamten: Sie habe nicht gewusst, dass es sich bei dem gesamten Quartier um eine 30er-Zone handelt. Kurios: Sie wohnt in der näheren Umgebung.

ms

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare