+
Komplett in neben der Spur: Mercedes steckt zwischen Leitplanken fest.

Wie geht das denn!?

Mercedes klemmt zwischen Leitplanken fest

Komplett neben der Spur war im wahrsten Sinne des Wortes ein Autofahrer in Düsseldorf. Der Mann hat sich mit seinem Wagen in eine ziemlich kuriose Notlage gebracht.

Der Autofahrer fuhr mit seinen Mercedes zwischen zwei Leitplanken entlang, bis es dort zu eng wurde, wie die Feuerwehr berichtete. Demnach hatte der 64-Jährige am Montag eine Ausfahrt einer Schnellstraße verpasst. Deshalb wendete er unmittelbar dahinter und verließ die Schnellstraße über die eigentlich für auffahrende Autos gedachte Fahrspur. Dabei kam er jedoch zur Seite ab und geriet auf einen Grünstreifen zwischen Auf- und Abfahrt, der schließlich auf beiden Seiten von Leitplanken gesäumt wird. 

Zwischen denen fuhr der 64-Jährige solange weiter, bis sich sein Wagen völlig verkeilte. Der laut Polizei verwirrt wirkende Mann konnte das Auto selbstständig verlassen, wurde aber in ein Krankenhaus gebracht.

Die irrsten Autofahrer der Welt

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare