+
Der Lamborghini Centenario hat jede Menge PS unter der Haube. Foto: Nicolas Blandin

Lamborghini Centenario mit 770 PS enthüllt

So stark wie noch nie: Den Lamborghini Centenario treibt ein 566 kW/770 PS starker V12-Saugmotor an. Jetzt wurde er in Genf vorgeführt.

Genf (dpa/tmn) - Lamborghini zeigt auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage 3. bis 13. März) mit dem Centenario einen Supersportwagen mit 566 kW/770 PS. Der V12-Saugmotor ist den Angaben zufolge der stärkste, den der italienische Sportwagenhersteller je gebaut hat.

Die Kraft überträgt eine Siebenstufen-Automatik an alle vier Räder. Der Renner soll in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und eine Spitze von mehr als 350 km/h erreichen.

Die markentypisch keilförmig gezeichnete Karosserie besteht wie das Monocoque aus Carbon. Am Heck des 1520 Kilogramm schweren Allradlers mit mitlenkender Hinterachse integrierten die Ingenieure einen extrem großen Diffusor. Insgesamt entstehen vom Centenario 20 Coupés und 20 Cabrios. Zu einem Stückpreis von rund 2,08 Millionen Euro sind laut Angaben der VW-Tochter alle Exemplare bereits ausverkauft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare