20 Minuten nach dem Kauf fuhr ein Autofahrer seinen nagelneuen Lamborghini zu Schrott.
+
20 Minuten nach dem Kauf fuhr ein Autofahrer seinen nagelneuen Lamborghini zu Schrott (Symbolbild).

Nach nur 20 Minuten

Lamborghini im Wert von 200.000 Euro: Fahrer verursacht kurz nach Kauf Totalschaden

  • Ömer Kayali
    vonÖmer Kayali
    schließen

In England baute ein frischgebackener Lamborghini-Besitzer kurz nach dem Kauf einen Unfall. Sein Supersportwagen im Wert von 220.000 Euro war danach Schrott.

  • In Yorkshire in England baute ein Lamborghini*-Fahrer einen Unfall.
  • Der Supersportwagen soll erst Minuten zuvor gekauft worden sein.
  • Es ist schon der zweite Lamborghini-Unfall in kurzer Zeit, der sich in Yorkshire ereignete.

Vergangene Woche kam es zu einem Unfall in Yorkshire in England, in dessen Folge ein nagelneuer Lamborghini im Wert von rund 200.000 Euro einen Totalschaden erlitt. Laut der West Yorkshire Police wurde der Supersportwagen erst kurz zuvor gekauft. Demnach sei der Lamborghini-Fahrer lediglich 20 Minuten auf der Straße gewesen, bevor es zu dem Unfall kam. Ernsthafte Verletzungen hat keiner der Beteiligten davongetragen.

Lamborghini-Unfall in England: Ursache war ein technischer Defekt

Der neu gekaufte Supersportwagen hatte laut BBC einen technischen Defekt, weshalb er auf der äußeren Spur der Autobahn zum Stehen kam. Daraufhin rammte ein Van das Heck des Lamborghinis. Auf von der Polizei veröffentlichten Bildern ist zu sehen, dass der Sportwagen hinten rechts stark zu Schaden gekommen ist - das Hinterrad wurde offenbar beim Aufprall komplett aus der Achse gerissen. Der Unfall führte zu einem langen Stau, da die Straße gesperrt wurde, bis die beschädigten Fahrzeuge geborgen wurden. Der Lamborghini-Fahrer kann wohl von Glück reden, dass er keine Verletzungen davongetragen hat. Kleinere Schrammen am Kopf hatte hingegen der Fahrer des Vans, der den Sportwagen von hinten gecrasht hat.

Lesen Sie auch: So viele Autos kommen jährlich in Großstädten hinzu.

Nicht der erste Lamborghini-Unfall in Yorkshire im Juni

Für Lamborghini-Fahrer scheinen die Straßen von Yorkshire nicht die beste Strecke zum Fahren zu sein. Es war nämlich schon das zweite Mal, dass im Juni jemand einen italienischen Supersportwagen zu Schrott gefahren hat. Zuvor war es der "Top Gear"-Moderator Paddy McGuinness, der mit einem Lamborghini Diablo von der Straße abkam und in einem Holzzaun landete. Auch er kam ohne ernsthafte Verletzungen davon. (ök)

Auch interessant: Unglaubliches Video von Tankstelle: Autofahrerin blamiert sich aufs Äußerste und wird im Netz verhöhnt.

StVO-Novelle 2020: Diese Straßenschilder sind neu im Verkehr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Cristiano Ronaldo gönnt sich äußerst seltenen 9-Millionen-Euro Supersportwagen
Cristiano Ronaldo kann sich als einer der bestbezahltesten Sportler der Welt einiges leisten. Zur Feier der Meisterschaft mit Juventus Turin hat er sich nun ein extrem …
Cristiano Ronaldo gönnt sich äußerst seltenen 9-Millionen-Euro Supersportwagen
Audi entwickelt Supercomputer – Fahrwerk und Antrieb werden eins
In drei Jahren soll ein Hightech-Gehirn den Audi der Zukunft noch sicherer, schneller und komfortabler machen. Damit soll der Spagat aus Komfort und Sportlichkeit noch …
Audi entwickelt Supercomputer – Fahrwerk und Antrieb werden eins
Elektroautos: Alle Infos über Reichweite, Kosten, Förderung, Modell-Unterschiede
Elektroautos sind keine Trenderscheinung. Dank diverser Förderprogramme werden sie für immer mehr Leute interessant. Was angehende E-Auto-Besitzer wissen sollten, …
Elektroautos: Alle Infos über Reichweite, Kosten, Förderung, Modell-Unterschiede
Verkehrsregeln im Ausland: Rasern drohen sogar Gefängnisstrafen
Verkehrsregeln sind in den meisten Ländern ähnlich, doch in einigen europäischen Staaten werden Verstöße unerwartet hart bestraft. Sogar eine Gefängnisstrafe ist nicht …
Verkehrsregeln im Ausland: Rasern drohen sogar Gefängnisstrafen

Kommentare