Lamborghini Veneno Roadster mit 750 PS
1 von 8
Lamborghini Veneno Roadster: Für 3,3 Millionen Euro (ohne Steuern) ist der Supersportler ohne Dach zu haben. Wer einen haben möchte, muss Geld und viel Glück haben. Der Veneno Roadster soll nur neun Mal gebaut werden.
Lamborghini Veneno Roadster mit 750 PS
2 von 8
Ein Verdeck für Fahrer und Beifahrer sind beim Lamborghini Veneno Roadster nicht vorgesehen. Doch wer denkt schon bei einem puren V-12 Sound an trübes Wetter? 
Lamborghini Veneno Roadster mit 750 PS
3 von 8
Mit einer maximalen Leistung von 750 PS brettert der Veneno Roadster in nur 2,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Bei der Höchstgeschwindigkeit von 355 km/h ist aber Schluss. Dennoch besitzt der Veneno Roadster eine reguläre Straßenzulassung.
Lamborghini Veneno Roadster mit 750 PS
4 von 8
Der Kohlefaser-Leichtbau zeigt sich auf der Waage: Mit einem Trockengewicht von 1.490 Kilogramm kommt der Veneno Roadster auf ein Leistungsgewicht von 1,99 kg pro PS.
Lamborghini Veneno Roadster mit 750 PS
5 von 8
Außerdem ist die Karosserie auf Aerodynamik getrimmt.
Lamborghini Veneno Roadster mit 750 PS
6 von 8
Ein echter Italiener ist stolz auf seine Heimat. Wer genau hinschaut erkennt die Tricolore. Die Leichtbau-Schalensitze und das Cockpit sind mit einem Stoff aus gewebten Kohlefaser bezogen.
Lamborghini Veneno Roadster mit 750 PS
7 von 8
Der topless Veneo verfügt über permanenten Allradantrieb.
Lamborghini Veneno Roadster mit 750 PS
8 von 8
Auf dem Autosalon in Genf 2013 feierte der Lamborghini sein 50-jähriges Firmenjubiläum mit einer Veneo Premiere. Doch nun gibt es den teuersten Lambo der Welt als Roadster.

Lamborghini Veneno Roadster

Lamborghini Veneno Roadster mit 750 PS kostet 3,3 Millionen Euro. Der offene Rennsport-Prototyp mit Straßenzulassung soll 2014 nur neun Mal gebaut werden.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare