Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
1 von 26
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
2 von 26
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
3 von 26
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
4 von 26
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
5 von 26
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
6 von 26
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
7 von 26
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.
8 von 26
Bienchen auf dem Dach, Farbe und Leder - der britische Modedesigner Sir Paul Smith hat einen Land Rover Defender maßgeschneidert.

Very british

Land Rover Defender in Designer-Klamotten

Die Queen hat den britischen Designer Paul Smith als Ritter in den Adelsstand erhoben. Nun durfte der gefeierte Modemacher einen Land Rover Defender stylen. Das Ergebnis ist very british, oder?

Business-Hemden mit Blumenmustern - mit dieser gewagten Idee hat sich Paul Smith in den 70er Jahren einen Namen gemacht. Der Modeschöpfer war der erste, der Herrenoberhemden mit Fotoprint bedrucken lies. Nun durfte der Designer Paul Smith keinen Mann, sondern einen britisches Kult-Geländewagen nach seinem ganz persönlichen Geschmack ausstatten: einen Land Rover Defender.

Außen und innen hat Smith den SUV-Klassiker gestylt. Für Sir Paul Smith, langjähriger Fan der Land Rover Defender, ist das eine Ehre. "Der Defender ist ein britisches Symbol, auf das ich besonders stolz bin", sagt Paul. Der Ergebnis ist fast ein Kunstwerk.

Besonders kreativ ist der Geländewagen von außen: 27 Farben zieren den SUV. Bei der Auswahl hat sich der Modeschöpfer von der britischen Landschaft, sowie von den historischen Defender-Militärfahrzeugen inspirieren lassen. Hart trifft verspielt - nach diesem Motto finden sich kleine Details an dem sonst robusten und kantigen Defender. So schmückt beispielsweise eine handgemalte Biene das Autodach. Außenspiegel, Türgriffe und Räder haben eine seidenmatte Oberfläche.

Auf Luxus wollte der Brite im Innenraum keinesfalls verzichten. Die Sitze sind mit einer feinem Leder-Stoff-Kombination bezogen. Eine neue Uhr schmückt das Armaturenbrett. 

Mit dem exklusiven Geländewagen nimmt Land Rover Abschied vom Defender. Im Dezember 2015 rollt nämlich nach 68 Jahren der letzte Land Rover Defender vom Band. Dann ist endgültig Schluss für den SUV-Klassiker. 

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare