+
Für viele Autofahrer ist das Navi längst Standard. In einem Ersatzwagen nach einem Unfall müssen sie nicht darauf verzichten. Foto: Tobias Hase

Leihwagen nach Unfall - Anspruch auf Navi

Erkelenz (dpa/tmn) - Es kracht, das Auto ist beschädigt, man selbst war nicht schuld: In so einem Fall bekommen Unfallopfer häufig einen Leihwagen gestellt, bis ihr eigenes Auto repariert ist. In diesem Fall müssen sie aber nicht auf bestimmten Komfort verzichten.

Wer ein Auto mit eingebautem Navigationssystem besitzt, braucht als Unfallopfer in einem geliehenen Ersatzwagen nicht darauf zu verzichten. Der gegnerische Kfz-Versicherer muss dann mögliche Extrakosten übernehmen, die der Autovermieter dafür verlangt. Darüber informiert der ADAC und beruft sich auf ein Urteil des Amtsgerichts Erkelenz (Az.: 15 C 408/13).

Nach Ansicht der Richter ist es einem Unfallgeschädigten nicht zuzumuten, dass er sich auf klassische Papierstraßenkarten umstellt, solange sein mit Navi ausgestattetes Auto repariert wird. Zumal er obendrein womöglich gar keine Papierkarten besitzt und diese erst kaufen müsste.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?
Was machen viele Autofahrer, um ihren Wagen im Winter von Eis und Schnee zu befreien? Genau, sie lassen den Motor warmlaufen. Allerdings drohen Geldstrafen.
Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?
Strafzettel legal umgehen? Dieses Start-Up macht es möglich
Ein Berliner Start-Up will es richten: Strafzettel sollen mit ihrer Hilfe ganz legal verschwinden - und das auch noch kostenfrei. Ist das wirklich möglich?
Strafzettel legal umgehen? Dieses Start-Up macht es möglich
Fahrverbote: Welche Abgasnorm hat mein Diesel?
Durch die Diskussionen, ob Fahrverbote für Diesel in den Städten ausgesprochen werden sollen, sind viele Autofahrer verunsichert: Ist mein Diesel betroffen?
Fahrverbote: Welche Abgasnorm hat mein Diesel?
Ferrari zeigt den 488 Pista mit 720 PS in Genf
Das neue Modell von Ferrari ist etwas für Geschwindigkeitsliebhaber: Der 488 Pista schafft es in unter drei Sekunden auf 100 Kilometer die Stunde und überzeugt durch …
Ferrari zeigt den 488 Pista mit 720 PS in Genf

Kommentare