+
Leonardo DiCaprios fährt bald einen Karma Fisker.

Das ist Leonardo DiCaprios neuestes Traumauto

Bald kann Leonardo DiCaprio seinen Toyota Prius in der Garage stehen lassen. Denn, der US-Schauspieler und Öko-Aktivist darf bald einen der ersten luxuriösen Stromsportler von Fisker fahren.

Der Karma ist ein Stromer der besonderen Art: Denn, trotz Öko-Image setzt der Fisker auf ein zeitloses Design, Luxus und Spaß.

In 5,8 Sekunden sprintet der Fisker Karma auf Tempo 100. Spitze fährt er sogar Tempo 200. Grund dafür sind zwei Elektromotoren mit 408 PS. Rein elektrisch kommt der Karma 80 Kilometer weit. Sind die Lithium-Ionen-Akkus dann leer, lädt ein 264 PS Generator starker 2 Liter Turbobenziner die High Tech Nano Batterien auf.

Leonardo DiCaprio hat den dänischen Autodesigner Henry Fisker, laut der Webseite, bei einem Event zu dem viertürigen Sportcoupé inspiriert. Fisker wollte sofort nachdem er den US-Schauspieler aus einem Toyota Prius aussteigen sehen sah, ein cooleres und sauberes Auto bauen. Das Ergebnis ist der Karma Fisker. 

Spirituelles Objekt: Der neue Karma Fisker

Spirituelles Objekt: Der neue Karma Fisker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peugeot bringt neues Flaggschiff 508 nach Genf
Der neue 508 von Peugeot wird etwas kürzer und dafür flacher. Im neuen Flaggschiff wird zudem eine umfangreiche Ausstattung für Komfort und Sicherheit geboten.
Peugeot bringt neues Flaggschiff 508 nach Genf
Wildunfall: Wie verhalte ich mich, wenn ich ein Reh anfahre?
Laut ADAC geschieht alle 2,5 Minuten ein Wildunfall in Deutschland. Doch nicht jeder weiß, wie er sich dann zu verhalten hat. Wir klären Sie auf. 
Wildunfall: Wie verhalte ich mich, wenn ich ein Reh anfahre?
Werbeschild an der Straße braucht kein Extraschutz für Biker
Werbeschilder in Straßennähe dürfen die Verkehrsteilnemher nicht gefährden. Doch welche Kriterien muss ein Reklameschild erfüllen, damit bei einem Unfall kein Anspruch …
Werbeschild an der Straße braucht kein Extraschutz für Biker
Für An- und Abmeldefahrten brauchen Autos keine Zulassung
Wer mit einem Auto ohne Zulassung am Straßenverkehr teilnimmt, muss in der Regel mit einem Bußgeld rechnen. Allerdings gibt es eine Ausnahme: Erlaubt ist es etwa, ohne …
Für An- und Abmeldefahrten brauchen Autos keine Zulassung

Kommentare