Lexus LF-Gh
1 von 7
Auf der New York International Auto Show 2011 zeigt Lexus mit der LF-Gh-Studie sein neues Designkonzept: Eine sportliche Limousine mit Vollhybridtechnick und Hinterradantrieb.
2 von 7
Die Frontansicht wird von der großen Kühlermaske dominiert.
Lexus LF-Gh
3 von 7
In der Seitenansicht fällt der keilförmige Wagenkörper und die lang gestreckte Kabine auf.
Lexus LF-Gh
4 von 7
Das Plateau des Kofferraumdeckels leitet den Luftstrom verwirbelungsfrei vom Heckfenster hinab zum hinteren Stoßfänger.
Lexus LF-Gh
5 von 7
Auf Außenspiegel und Türgriffe wird verzichtet, um die Aerodynamik weiter zu perfektionieren.
Lexus LF-Gh
6 von 7
Das Cockpit umfasst ein Instrumentenfeld und eine Bedienkonsole.
Lexus LF-Gh
7 von 7
Der Lexus LF-Gh ist 4,89 Meter lang, 1,87 Meter breit und 1,45 Meter hoch.

Reiselimo für die Zukunft: Lexus LF-Gh

Auf der New York International Auto Show 2011 (22. April bis 1. Mai 2011) präsentiert Lexus ein neues Designkonzept: Die Studie Lexus LF-Gh.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Die Superstars des Fußballs zeigen nicht nur auf dem Platz ihr Können, sondern auch ihren Reichtum auf der Straße. Wir zeigen Ihnen die Autos der Stars.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Auto
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Von wegen Vollgas! Auch Porsche schwenkt um auf Elektromobilität und bringt Ende nächsten Jahres sein erstes Akku-Auto. Einen ersten Ausblick darauf gibt der Mission …
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Auto
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Wohnwagen und Wohnmobile liegen im Trend, aber sogar gebrauchte Fahrzeuge sind oft teuer. Mit handwerklichem Geschick lassen sich auch Vans oder Kleinbusse zu Campern …
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Auto
Der Niedergang des Schaltknüppels
Er hat einmal zum Auto gehört wie das Lenkrad und die Hupe. Doch nachdem der Schaltknauf in den letzten Jahren immer öfter dem Automatik-Wählhebel weichen musste, sind …
Der Niedergang des Schaltknüppels

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.