Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein
+
Die Lichthupe darf nur benutzt werden, um vor Gefahren zu warnen - Drängler auf der Autobahn haben schlechte Karten.

So teuer kann es werden

Lichthupe und Hupe sind aus Frust und Ungeduld tabu

Bonn - Mal eben den Nachbarn auf der Straße zur Begrüßung anzuhupen oder den Vordermann bei Grün zum Losfahren zu drängen, mag für einige Autofahrer fast alltäglich sein. Doch erlaubt ist das nicht - und kann teuer werden.

Lichthupe und Hupe sind Warnzeichen im Straßenverkehr. Autofahrer dürfen sie einsetzen, wenn sie sich von anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet fühlen oder um andere vor Gefahren zu warnen.

In diesen Fällen ist Hupen erlaubt

Sven Rademacher vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) nennt als Beispiel einen unachtsamen Fußgänger, der zum Überqueren der Straße ansetzt. Oder auch, wenn ein Auto langsam aus einer schlecht einsehbaren Grundstücksausfahrt auf die Straße fährt und dadurch eine Kollision droht.

Lichthupe außerhalb der Ortschaft: Strafe bis zu 400 Euro

Außerhalb einer Ortschaft können Autofahrer vor dem Überholen hupen oder die Lichthupe nutzen. Nicht erlaubt: andere etwa auf der Autobahn zum Ausweichen zu drängen. "Die Lichthupe darf niemals aus kurzem Abstand betätigt werden, um ein vorausfahrendes Fahrzeug von der Fahrspur zu vertreiben", erklärt Rademacher. Hier drohen Bußgelder und Strafen von 25 bis 400 Euro, Punkte in Flensburg, Fahrverbote und im Extremfall sogar Gefängnis. Auch tabu: einen zögernden Fahrer an einer grünen Ampel anzuhupen.

Ampelschnarcher anhupen?

Auf Hupen zur Begrüßung und Verabschiedung sollten Fahrer ebenfalls verzichten. Und wer andere durch Licht- oder Tonsignale vor einem Blitzer warnt, muss mit 5 bis 10 Euro Strafe rechnen. Bei einem Autokorso, etwa anlässlich einer Hochzeit, drücke die Polizei meist ein Auge zu, wenn der Verkehr nicht gefährdet wird, erklärt Rademacher.

Das sind die nervigsten Autofahrer

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viel kosten gebrauchte Elektroautos
E-Autos sind keine Schnäppchen. Das ist für viele ein Grund, sich einen Benziner oder Diesel zu holen. Wie aber sieht es mit einem gebrauchten Stromer aus?
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
Die mit dem Teufel tanzt: Ducati XDiavel S
Ein Muscle Bike von Ducati, eine Cruiser gar? Das muss ein teuflisches Werk sein, denn die Italiener können doch nur sportlich. Und so steht nun der Gegenbeweis vor uns: …
Die mit dem Teufel tanzt: Ducati XDiavel S
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig
Wenn es regnet, steigt das Unfallrisiko sprunghaft an. Die größte Gefahr: Reifen ohne Bodenhaftung. Viele Autofahrer reagieren dann falsch.
Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.