Lifestyle-Laster

- Wer sich an der polarisierenden Optik der im vergangenen Sommer vorgestellten 5er Limousine stört, dem bietet BMW jetzt eine vergleichsweise konservative Alternative: Ab Mai gibt es den Fünfer auch als Kombi, bei den Münchnern traditionell Touring genannt. Und der ist hinten mit einer sanft abfallenden Dachlinie und einer dynamisch gestalteten Lifestyle-Klappe formvollendet gezeichnet.

<P>Der Nachfolger fährt mit einem ordentlichen Zuwachs in allen Abmessungen vor: 4,84 m lang ist der Neue, 1,85 m breit und 1,49 m hoch. Das Kofferraumvolumen ist um stattliche 90 Liter gewachsen. 500 Liter Gepäck passen nun hinein. Bei umgelegter Rückbank sind es sogar 1615 Liter. Mit diesen Werten übertrifft der Münchner den alten Audi A6 Avant (455 bis 1590 Liter, sein Nachfolger kommt im nächsten Frühjahr), reicht aber nicht an das Raumwunder Mercedes EKlasse (690 bis 1950 Liter) heran. </P><P>Zum Marktstart schickt BMW den Kombi mit wahlweise zwei Benziner und zwei Diesel ins Rennen. Einstiegsaggregat ist der 525i mit 2,5 Liter Hubraum und 192 PS, den oberen Rand der Leistungspalette markiert der 545i mit einem 4,4-Liter- V8 und 333 PS. Am besten zur Charakteristik des Autos passen aber die beiden bärenstarken Diesel 525d mit 177 und 530d mit 218 PS. Das dürften auch die Kunden wieder honorieren, die bereits dem Vorgänger einen Dieselanteil von fast 70 Prozent bescherten. Jetzt sind die beiden Selbstzünder in Serie mit Partikelfilter ausgestattet und erfüllen Euro 4. </P><P>Vor allem der stärkere und überaus kultivierte Diesel verleiht dem Touring mit 500 Nm Drehmoment Kraft im Überfluss. In Verbindung mit der empfehlenswerten optionalen Aktivlenkung kann man den Kombi als äußerst fahraktiven Sportwagenersatz nutzen oder als höchst komfortable Reiselimousine für lange Etappen. Auf der Optionsliste findet man neben der Aktivlenkung u. a. die Wankstabilisierung Dynamic Drive, Kurvenlicht, ein neues Head-Up-Display oder Reifen mit Notlaufeigenschaften. </P><P>Die Bayern lassen sich den noblen Lifestyle- Laster aber auch ordentlich bezahlen: Der 525i ist - wenngleich mit erweiteter Grundausstattung - mit 40 400 Euro rund 3000 Euro teurer als sein Vorgänger. Gegenüber der Limousine beträgt der Zuschlag 2000 Euro.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro

Kommentare