Neu im Löwen-Park

- Er soll der neue Champion der kleinen Klasse werden: Wenn Anfang März auf dem Genfer Automobilsalon der Peugeot 207 seine Weltpremiere feiert, folgt er dem seit sechs Jahren unangefochtenen Spitzenreiter im europäischen Kleinwagensegment, dem weiterhin erhältlichen Peugeot 206.

Der in den Abmessungen deutlich gewachsene Nachfolger wird zunächst nur als dreiund fünftürige Schräghecklimousine angeboten. Die Motorenpalette umfasst anfangs zwei Benziner von 90 und 109 PS sowie einen Diesel mit Rußpartikelfilter und 109 PS.

Die Preise für den im Mai zu uns kommenden Kleinwagen sind zwar noch nicht festgelegt, sollen aber noch unter 12 000 Euro beginnen. Gegenüber dem bis 2009 weiter im Programm bleibenden 206 legt der 207 in der Länge um stattliche 20 cm zu und auch im Raumangebot erreicht der neue Franzose jetzt fast das Format der Kompaktklasse. Auch er soll als Lifestyle- Mini (optional sogar mit einem Parfum-Spender) die Herzen der Frauen erobern.

Der üppige Radstand -mit 2,54 m einer der längsten seiner Klasse -ermöglicht zudem ein erstaunlich großzügiges Raumangebot auch auf den Rücksitzen. Klassenüblich bescheiden dimensioniert ist dagegen das Gepäckabteil, das 270 Liter fasst. Dafür vermittelt das jetzt deutlich hochwertiger anmutende Interieur fast schon einen Hauch von Luxus, passend dazu gibt es optionale Ausstattungen wie ein Glas-Panormadach, eine Mehrzonen-Klimaautomatik oder ein Navigationssystem mit großem Farbmonitor.

Den kleinen Peugeot gibt es zum Verkaufsstart bei uns nur mit zwei Benzinern und einem Diesel mit Rußpartikelfilter und Leistungswerten zwischen 90 und 109 PS. Erst im Herbst werden die neuen Benzinmotoren aus der Kooperation mit BMW vorgestellt. Diese 1,6-l-Aggregate entwickeln in der Basisversion mit voll variablem Ventiltrieb 115 PS und mit einer Benzin-Direkteinspritzung und zweiflutigem Turbolader 150 PS.

Noch stärkere Triebwerke mit Leistungswerten bis knapp 200 PS sind für sportliche RC-Versionen des 207 geplant, nach unten abgerundet werden soll das Angebot bereits ab September durch einen neuen 1,4-l-Motor mit 75 PS. Zum Modelljahr 2008 ist schließlich ein zweiter Diesel mit 90 PS und Rußpartikelfilter geplant. Bis zu 30 000 Einheiten seines neuen Volumenmodells will Peugeot noch in diesem Jahr in Deutschland verkaufen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu …
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Was wohl hinter diesem gruseligen Autofriedhof steckt? Seit Jahren hat es niemand mehr gewagt, dieses Areal zu betreten - aus einem traurigen Grund.
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder
Das Smartphone ist wahrsten Sinne des Wortes ein Multifunktionsgerät. Auch Autofahrer nutzen es immer häufiger - ob als Staumelder oder Routenplaner.
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder

Kommentare