+
Rasendes Accessoire: Der Mini im Louis Vuitton Look mit 252 PS.

Luxus Mini im Louis-Vuitton-Look

Dieser Mini ist ein "Must have" für Fashion-Fans. Wenn schon eine Designer-Handtasche Status symbolisiert, ist ein Mini im Louis Vuitton Look wohl kaum zu toppen.

Die Tuner von EFX haben das Logo-Print der Edel-Marke natürlich verändert. Wer genau hinschaut erkennt Totenköpfe, gekreuzte Knochen und Ziel-Flaggen. Über die dunkle Leder-Look Folie mit Oberflächenprägung wurden die tausenden goldenen Kleinmuster einzeln per Hand aufgeklebt

Selbst für verwöhnte Partygirls ist der Mini ganz schön schnell: Mit Milltek-Abgasanlage mit Downpipe, Sportkatalysator sowie einem größeren XXL-Sportladeluftfilter und einer Softwareanpassung leistet der Kleine bis zu 252 PS.

Luxus Mini im Louis-Vuitton-Look

Luxus Mini im Louis-Vuitton-Look

mm/tz

   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überarbeitete Mercedes C-Klasse startet am 7. Juli
Seine aufgefrischte C-Klasse schickt Mercedes ab Juli auf die Straßen. Neben Designretuschen und neuen Funktionen im Innenraum gibt es auch neue Motoren für die ab …
Überarbeitete Mercedes C-Klasse startet am 7. Juli
Bei Tankwartservice haftet Betreiber für falschen Sprit
Selbst das Auto zu betanken - heute völlig selbstverständlich. Doch mancherorts übernehmen das auch Tankwarte. Ein wenig Kontrolle ist aber auch bei dieser bequemen …
Bei Tankwartservice haftet Betreiber für falschen Sprit
Spurrillen und Schaum auf der Straße signalisieren Gefahr
Regen bedeutet für Autofahrer ein erhöhtes Unfallrisiko. Besonders gefürchtet ist das Aquaplaning, also die Situation, in der die Reifen auf Wasser gleiten und man keine …
Spurrillen und Schaum auf der Straße signalisieren Gefahr
Mann tauscht Glas voll Fett gegen Haare - am Ende hat er ein Auto
Eigentlich sollte es nur ein Social-Media-Experiment werden. Der Mann hat so lange getauscht, dass er jetzt einen Ford Mondeo hat. Diesen tauscht er weiter.
Mann tauscht Glas voll Fett gegen Haare - am Ende hat er ein Auto

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.