Lynk&Co 01: Ein Smartphone auf Rädern entwickelt von Geely in Schweden.
1 von 28
Neue Marke und neues Auto: Mit dem Lynk&Co 01 möchte das chinesische Unternehmen Geely den europäischen Markt erobern. In Berlin feierte die neue Automarke mit ihrem Modell „01“ Weltpremiere.
Lynk&Co 01: Ein Smartphone auf Rädern entwickelt von Geely in Schweden.
2 von 28
Der Lynk&Co 01 ist 4,50 Meter lang und ein kompakter SUV.
Lynk&Co 01: Ein Smartphone auf Rädern entwickelt von Geely in Schweden.
3 von 28
Das Modell Lynk&Co 01 startet 2017 in China und soll später hierzulande zu haben sein.
Lynk&Co 01: Ein Smartphone auf Rädern entwickelt von Geely in Schweden.
4 von 28
Mit dem Design möchte sich der Lynk&Co 01 von der Masse abheben.
Lynk&Co 01: Ein Smartphone auf Rädern entwickelt von Geely in Schweden.
5 von 28
Ein breites Gitter prägt das Gesicht vom Lynk&Co 01. 
Lynk&Co 01: Ein Smartphone auf Rädern entwickelt von Geely in Schweden.
6 von 28
Der Lynk&Co 01 ist ein Smartphone auf Rädern.
Lynk&Co 01: Ein Smartphone auf Rädern entwickelt von Geely in Schweden.
7 von 28
Der Innenraum im Lynk&Co 01.
Lynk&Co 01: Ein Smartphone auf Rädern entwickelt von Geely in Schweden.
8 von 28
Der Lynk&Co 01 hat viele Sicherheitssysteme an Bord: Vorwärtskollisionswarnung (FCW) und eine autonome Notbremsung (AEB), Fußgängererkennung mit automatischer Notbremsung, Adaptive Cruise Control (ACC), Blind Spot Detection (BSD) und auch Lane Departure Warning (LDW).

Weltpremiere in Berlin

China will’s wissen: Lynk&Co 01

Der chinesische Großkonzern Geely hat seine neue Marke Lynk&Co vorgestellt. Deren erstes Auto ist der Kompakt-SUV 01. 

Lynk&Co 01 ist mit rund 4,50 Metern Länge etwa so groß wie ein Audi Q5. Das Modell soll Ende nächsten Jahres zunächst in China und Ende 2018 auch in Europa in den Handel kommen, sagte Firmenchef Alain Visser. 

Bei Entwicklung von Modell und Marke fangen die Chinesen nicht bei null an. Stattdessen nutzen sie Know-how und Kapazitäten des schwedischen Herstellers Volvo, der ebenfalls zur Geely-Gruppe gehört. Nachdem Lynk&Co 01 sollen 02 und 03 folgen.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Welche Autos fahren eigentlich milliardenschwere Unternehmer wie Mark Zuckerberg oder Schauspieler wie Brad Pitt? Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.
Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
Mit dem Leon kam für Seat die Wende. Jetzt, wo die VW-Tochter aus dem Gröbsten raus ist, bekommt der Löwe einen kleinen Bruder: den Ibiza. Die fünfte Generation will mit …
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
Für die Italiener war er so wichtig wie für uns Deutsche der Käfer. Denn erst der Fiat 500 hat die Tifosi so richtig mobil gemacht. Doch diesseits der Alpen stand er …
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke
In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit …
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke

Kommentare