+
Von vorne sieht das Reisemobil fast bescheiden aus. Doch das täuscht gewaltig: Magellano Edition I ist ein echtes Luxus-Reisemobil.

Magellano Edition I

Ultimatives Luxus-Reisemobil für vier Abenteurer

Reisemobile gibt es viele - doch bislang gibt es nur eines, das den Namen "Magellano Edition I" trägt. Wer den Traum von Luxus liebt, wird das selbst ausgebaute Fahrzeug schätzen.

Was macht man, wenn man auf dem – sicherlich nicht gerade klein geratenen – Markt von Reisemobilen „sein“ Wunsch-Fahrzeug nicht findet? Man baut es sich konsequenterweise selbst. So wie Michael Ebner, der nun unter dem Markennamen Magellano seine Luxus-Reisemobile auch für andere Interessenten zum Kauf anbietet.

Basis des Erstlingswerks von Ebner, der Edition I, ist ein Mercedes-Benz Actros 1842 Gigaspace mit einem Radstand von 6,1 Metern. Sein Sechs-Zylinder-Motor hat 12,7 Liter Hubraum und bringt es auf eine Leistung von 421 PS. Darauf kann man, im wahrsten Sinne des Wortes, aufbauen. Im Falle von Edition I ist das ein insgesamt 10,6 Meter langes und rund 16 Tonnen schweres Gefährt mit einem Aufbau aus 50 Millimeter starken GfK-Sandwich-Paneelen, versehen mit gleich zwei Slide-Outs, ausfahrbaren Erkern auf der Fahrerseite. Bis zum Erreichen des zulässigen Gesamtgewichts von 18 Tonnen bleiben satte zwei Tonnen Zuladung. Da darf dann auch der Frischwassertank mit 750 Litern Inhalt gerne gefüllt werden.

Mehr Raum durch ausfahrbare Erker

Erker eins des knapp vier Meter hohen Mobils vergrößert den Raum zwischen der 140 x 230 cm großen U-Sitzgruppe, geeignet für bis zu acht Personen, und dem gegenüber liegenden 2,60 Meter langen Küchenbereich. Für Lebensmittel und Getränke steht ein 180 Liter großer Kühlschrank mit 70 Liter Gefrierabteil bereit. Hinzu kommen zwei Gasbrenner sowie Backofen-, Mikrowellen- und Grill-Kombination. Die Arbeitsplatte ist aus Marmor, das Waschbecken aus Edelstahl.

Der zweite Erker beherbergt im Heck das 180 x 200 cm messende Doppelbett, das auch ohne ausgefahrenen Slide-Out genutzt werden kann. Eine zusätzliche 200 x 150 cm große Schlafstätte gibt es in Form eines ablenkbaren Hubbettes über dem Fahrerhaus. Wenn das noch nicht ausreicht, bitte schön: Im Salon steht bei abgesenktem Tisch ein weiteres, 140 x 220 cm großes Bett parat.

Das Bad bietet einen Waschtisch mit Schränken, eine Toilette mit Zerhacker-Funktion, eine 70 x 100 cm große Dusche mit beleuchteter Bodenplatte sowie diverse Regale und Schränke. Damit vier Personen standesgemäß auf Reisen gehen können, sind zwei weitere Einzelsitze hinter Fahrer- und Beifahrersitz installiert. Die beleuchtete Eingangstreppe fährt (natürlich) elektrisch ein- und ausfährt und ein automatisches Nivelierungssystem von E&P hält das Fahrzeug automatisch in der Waagerechten.

Ebner nutzt hochwertige Materialien und aktuelle Technik. Dabei greift er gerne auch auf Produkte aus dem Yachtbau zurück, den die klassischen Angebote aus dem Camping-Zubehör waren ihm oft nicht gut genug für sein eigenes Reisemobil.

Heizung in allen Räumen

An Bord sind etwa eine thermostatgesteuerte Warmwasserheizung mit getrennten Heizkreisen, betrieben mit Dieselkraftstoff, sowie mit elektrischen Zusatzheizelementen in allen Räumen inklusive der Heckgarage und des Kellerlagers. Hinzu kommen zwei Klimaanlagen und eine Powerstation mit Diesel-Generator und AGM-Akkus.

Auch bei der Unterhaltungs- und Kommunikations-Technik ist Edition I ganz vorne dabei. An Bord sind im Salon ein Bose-Soundsystem 5.1 sowie ein um einen Meter schwenkbarer 32-Zoll-Fernseher, im Heckschlafzimmer kommt ein versenkbarer 40-Zoll-TV-Gerät zum Einsatz. Für den richtigen Empfang sorgen eine Cytrac SAT-Anlage HD Twin-LNB, ein Sky-Receiver und Blueray-Player im Salon sowie ein LTE-WLAN-Router mit LTE/WLAN-Außenantenne.

Notfall-Kit an Bord

Für Sicherheit von Fahrzeug und Insassen sorgen eine 180 Grad hemisphärische Überwachungskamera, die per i-Phone steuerbar ist. Dazu gibt es ein Codeschloss mit Zentralverriegelung für alle Türen, eine Alarmanlage und Brandmelder, einen Gasdetektor für Narkose- und Butangas sowie für akute Notfälle einen Defibrillator und ein Notfall-Kit. Zu haben ist der in White Perlmutt metallic lackierte Magellano Edition I zum Preis ab 680 000 Euro.

Magellano Edition I

ampnet/gp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viel kosten gebrauchte Elektroautos
E-Autos sind keine Schnäppchen. Das ist für viele ein Grund, sich einen Benziner oder Diesel zu holen. Wie aber sieht es mit einem gebrauchten Stromer aus?
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
Die mit dem Teufel tanzt: Ducati XDiavel S
Ein Muscle Bike von Ducati, eine Cruiser gar? Das muss ein teuflisches Werk sein, denn die Italiener können doch nur sportlich. Und so steht nun der Gegenbeweis vor uns: …
Die mit dem Teufel tanzt: Ducati XDiavel S
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig
Wenn es regnet, steigt das Unfallrisiko sprunghaft an. Die größte Gefahr: Reifen ohne Bodenhaftung. Viele Autofahrer reagieren dann falsch.
Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.