+
Ein "Patentrezept" sind Motorwäschen nicht, aber sie können die Duftmarken von Mardern vorübergehend beseitigen. Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn

Paarungszeit

Marder-Beißwut auf dem Höhepunkt: Schutz durch Motorwäsche

Kein Schlauch im Motorraum ist sicher vor den flinken Tieren. Marder sehen Autos als Teil ihres Revieres an und setzen entsprechende Duftmarken. Diese kann man vorübergehend mit Motorwäschen beseitigen, erklärt der Deutsche Jagdverband.

Berlin (dpa/tmn) - Regelmäßige Motorwäschen können ein Mittel gegen Marderbisse an Autoteilen sein. Denn das entfernt vorübergehend die Duftmarken der Tiere.

Ein "Patentrezept" sei aber auch das nicht, erklärt der Deutsche Jagdverband. Denn die Tiere gewöhnen sich schnell an Schutzmaßnahmen. Maschendraht unter dem Motorraum, Ultraschallgeräte oder auch Sprays können ebenfalls helfen, die Tiere abzuhalten.

Autofahrer sollten auf Anzeichen wie etwa Reste von Gummi- oder Kabelteilen oder ausgelaufene Flüssigkeiten achten.

Vor und während der Paarungszeit im Juli und August attackieren die pelzigen Tiere alles, was nach einem Konkurrenten riecht, um ihr Revier zu verteidigen. Zu dem zählen sie zuweilen eben auch Autos.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren
Das Auto ist verschwunden - da ist der erste Schreck meist groß. Doch was ist zu tun, wenn es wirklich gestohlen worden ist? Und was können Autofahrer tun, um den Dieben …
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren

Kommentare