Marder verursachten an Kraftfahrzeugen einen jährlichen Schaden von mehr als 60 Millionen Euro.
1 von 6
Marder verursachten an Kraftfahrzeugen einen jährlichen Schaden von mehr als 60 Millionen Euro.
Im Otter-Zentrum soll der kleine Steinmarder Leitungen und Kabekl für die Autoindustrie auf Bissfestigkeit getestet. Foto: Philipp Schulze
2 von 6
Im Otter-Zentrum soll der kleine Steinmarder Leitungen und Kabekl für die Autoindustrie auf Bissfestigkeit getestet.
Die Steinmarder William und Kate sollen im Otter-Zentrum Kabel testen. Foto: Philipp Schulze/Archiv
3 von 6
Die Steinmarder William und Kate sollen im Otter-Zentrum Kabel testen.
Steinmarder für die Autoindustrie: Eine Versuchsreihe mit verschiedenen Kabeln wird in einem Steinmarder-Gehege gestartet. Foto: Philipp Schulze
4 von 6
Steinmarder für die Autoindustrie: Eine Versuchsreihe mit verschiedenen Kabeln wird in einem Steinmarder-Gehege gestartet.
Der Leiter des Otter-Zentrums Hans-Heinrich Krüger testet für die Autoindustrie Leitungen und Kabel auf Mardersicherheit und Bissfestigkeit. Foto: Philipp Schulze
5 von 6
Der Leiter des Otter-Zentrums Hans-Heinrich Krüger testet für die Autoindustrie Leitungen und Kabel auf Mardersicherheit und Bissfestigkeit.
Der Wildbiologe und Leiter des Otter-Zentrums Hans-Heinrich Krüger untersucht Kabel in dem Steinmarder Gehege. Foto: Philipp Schulze
6 von 6
Der Wildbiologe und Leiter des Otter-Zentrums Hans-Heinrich Krüger untersucht Kabel in dem Steinmarder Gehege.

Knabbern mit Auftrag

Marder testen Kabel für die Autoindustrie

Steinmarder testen im Otter-Zentrum Hankensbüttel in Niedersachsen Schläuche und Kabel für die Autoindustrie auf Mardersicherheit, neuerdings auch für Fahrzeuge mit Elektroantrieb.

"Da ist noch mehr Kabelage", sagte Wildbiologe Hans-Heinrich Krüger, zuständig für die Tierforschung im Otter-Zentrum. "Wenn da nur ein Zahn durchgeht, fällt das ganze Auto aus." Dabei könnten mehrere tausend Euro Schaden entstehen, wegen hoher Spannungen bestehe sogar Brandgefahr, warnte Krüger.

Marder verursachten an Kraftfahrzeugen einen jährlichen Schaden von mehr als 60 Millionen Euro, sagte eine Sprecherin des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft in Berlin. Über 200 000 Fälle würden jedes Jahr bundesweit gemeldet, Tendenz steigend. Der ADAC registriere jedes Jahr im Mittel allein rund 16 000 durch Marder verursachte Pannenfälle, sagte ein Sprecher.

Die drei in Hankensbüttel eingesetzten Steinmarder sollen herausfinden, wie man die Wagen besser vor den Bissschäden etwa an Zündkabeln oder Kühlwasser-Schläuchen bewahren kann.

Otter-Zentrum

ADAC-Tipps gegen Marder

Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

New York Auto Show: die Amis stehen auf Größe und PS
Groß, größer, am größten. Die New York Auto Show steht im Zeichen massiver PS. Elektroautos oder autonomes Fahren – davon ist eher wenig zu sehen.
New York Auto Show: die Amis stehen auf Größe und PS
Auto Shanghai 2017: China wirft den E-Motor an
China will zum Leitmarkt für Elektrofahrzeuge werden. Auf der Motorshow in Shanghai stehen deshalb vor allem Akku-Autos im Rampenlicht.
Auto Shanghai 2017: China wirft den E-Motor an
Magellano Edition 1: Luxusyacht auf Landgang
Ein Unternehmer aus der Rhön setzt aufs Glamping - glamouröses Camping: Er baut einen Mercedes-Laster zur Luxusyacht für die Straße um. Die Sache hat nur zwei Haken: Der …
Magellano Edition 1: Luxusyacht auf Landgang
Der neue MINI JCW: Weltpremiere auf der Auto Shangai 2017
Der neue MINI John Cooper Works Countryman kann sich sehen lassen. Knalliges Design und 231 PS machen ihn zum Blickpunkt auf der Auto Shanghai 2017.
Der neue MINI JCW: Weltpremiere auf der Auto Shangai 2017

Kommentare