+
Je nachdem, wie lange der Abschluss der bestehenden Kfz-Versicherung schon her ist, können Betroffene jährlich mit einem Wechsel viel Geld sparen.

Kfz-Versicherung richtig wechseln: Das sagen die Experten

Es ist nicht mehr lange hin bis zum Stichtag 30. November 2019. Bis zu diesem Tag können Autofahrer hierzulande noch ihre Kfz-Versicherung wechseln und je nach Vortarif gleich mehrere hundert Euro pro Jahr einsparen.

Vergleichsportale im Netz nehmen dabei Autobesitzern hier einen Großteil der Arbeit ab und ermöglichen einen unkomplizierten Wechsel. Preise vergleichen lohnt sich ab Herbst. Denn dann buhlen die Versicherer wieder um neue Kunden.

Unbedingt Frist für den Wechsel bis Ende November beachten

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist in Deutschland gesetzliche Pflicht und schlägt, neben der empfehlenswerten zusätzlichen Teil- oder Vollkaskoversicherung, jährlich je nach Auto und konkretem Vertrag mit hohen laufenden Kosten zu Buche.

Allein das reicht als Grund, um über einen Wechsel nachzudenken. Am häufigsten tun das die Bundesbürger hierzulande gemäß einer Statista-Umfrage aus dem Jahr 2016 in 72% der Fälle aufgrund von geringeren Kosten beim neuen Vertrag.

Kaum zu glauben: Obwohl sich mit einem Wechsel tatsächlich je nach Anbieter und zurückliegender Dauer des Vertragsabschlusses jährlich mehrere hundert Euro sparen lassen, sagten 2017 noch 40% der in einer Statista-Umfrage Befragten, dass sie noch nie ihre Kfz-Versicherung gewechselt haben.

Das ist alarmierend und erschreckend zugleich, denn die günstigsten und leistungsstärksten Autoversicherungen können heutzutage leicht auf Vergleichsportalen im Netz eingesehen werden. Wichtig ist nur, dass derjenige, der seine bestehende Autoversicherung wechseln möchte, die einmonatige Kündigungsfrist zum 30. November eines jeden Jahres beachtet. In diesem Fall endet die aktuelle Police regulär am 31. Dezember.

Diese Kriterien sollte eine gute Kfz-Versicherung erfüllen

Neben dieser ordentlichen Kündigung gibt es auch außerordentliche Kündigungsszenarien wie die nachstehenden:

  1. Der Beitrag wurde erhöht
  2. Es gab einen Schadensfall
  3. Es wurde ein neues Auto erworben

Kein Recht auf Sonderkündigung der Kfz-Versicherung besteht übrigens im Falle eines Umzuges – auch dann nicht, wenn sich die Regionalklasse verschlechtern sollte.

Diese Kriterien sollte eine gute Kfz-Versicherung erfüllen

Unabhängig von der Kündigungsart sollten Versicherungsnehmer ihrer neuen Kfz-Versicherung vor dem Wechsel gründlich auf den Zahn fühlen, um keiner Mogelpackung zum Opfer zu fallen.

Gute Versicherungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie trotz umfassender Leistungen unterdurchschnittliche Kosten verursachen, aber dabei trotzdem erhöhte Deckungssummen zur maximalen Absicherung beinhalten. Zudem sollte auch die sogenannte Mallorca-Police inkludiert sein, welche die Versicherungssumme für angemietete Autos im EU-Ausland auf das deutsche Niveau anhebt.

Weniger wichtig, dennoch aber von individuellen Präferenzen abhängig, sind unter anderem folgende Merkmale:

  • Rabattschutz
  • Erweiterte Schäden durch Wildunfälle
  • Autoschutzbrief

So gelingt der Kfz-Versicherungswechsel Schritt für Schritt

Wer seine Kfz-Versicherung wechseln und viel Geld sparen will, sollte jetzt im Herbst die aktuellen Versicherungsangebote für seinen Pkw über ein Vergleichsportal checken. Denn schon jetzt beginnen die Angebotsschlachten der Anbieter, was die Preise drückt.

Dabei fragen die praktischen Helfer im Netz beispielsweise zunächst folgendes ab:

  1. Fahrzeugtyp
  2. Nutzung des Fahrzeugs
  3. Anzahl der Fahrer

Im Anschluss werden die günstigsten Anbieter aufgelistet. Doch Achtung: Nicht jedes Vergleichsportal hat auch jeden Versicherer in petto, sodass es sich durchaus lohnt, mehrere Portale zu nutzen.

Beachtenswert ist neben durchaus skeptisch zu sehenden Kundenbewertungen der einzelnen Versicherer, dass aufgrund von gesponserten Einträgen nicht immer der günstigste Anbieter ganz oben ausgewiesen wird.

Der eigentliche Wechsel geht dann schnell: Zunächst sollte der neue Vertrag abgeschlossen werden und bestätigt sein. Erst im Anschluss wird der alte Kontrakt schriftlich gekündigt. Ob per Brief oder per E-Mail, legt jeder Kfz-Versicherer selbst fest. Moderne Vergleichsportale übernehmen dies für ihre Kunden aber auch automatisch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rote Kennzeichen: Was sie bedeuten und warum Privatpersonen sie kaum bekommen
Wer beim Autokauf zur Probefahrt antritt, hat es bestimmt schon gesehen: das rote Kennzeichen. Wir erklären Ihnen, wer es beantragen darf und welche Vorteile es hat.
Rote Kennzeichen: Was sie bedeuten und warum Privatpersonen sie kaum bekommen
Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz
Sie müssen sich mit Dreck und eingebranntem Bremsstaub herumschlagen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hausmitteln Ihre Alufelgen blitzblank reinigen.
Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz
Schnell und streifenfrei: So reinigen Sie Ihre Autoscheiben einfach von innen
Freie Sicht ist beim Autofahren oberste Pflicht. Mit unseren Tipps reinigen Sie Ihre Autoscheibe von innen richtig, schnell und streifenfrei.
Schnell und streifenfrei: So reinigen Sie Ihre Autoscheiben einfach von innen
Blau mit Alaaf und Helau: Finger weg vom Auto
Egal, ob Fastnacht, Fasching oder Karneval: Wenn Alkohol dabei im Spiel ist, bleibt das Auto danach besser stehen. Das kann auch noch am Morgen nach der Sause besser …
Blau mit Alaaf und Helau: Finger weg vom Auto

Kommentare