Frisch gekürt: Mazda CX-5 - das "Firmenauto des Jahres".

Innovationspreis für Skyactiv-Technologie

Weiterer Erfolg für die Mazda-Familie und ihren jüngsten Spross: Der im April eingeführte Kompakt-SUV CX-5 wurde für seine Skyactiv-Technologie mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.

Nach der erfolgreichen Markteinführung Ende April hat der Mazda CX-5 auch die Fachzeitschrift "Firmenauto"überzeugt: Bei der Wahl zum "Firmenauto des Jahres 2012" wurde Mazda für die Skyactive-Technologien mit dem Innovationspreis geehrt. Die Verbindung aus verbrauchsoptimierten Verbrennungsmotoren mit neuen Getrieben und Karosserie-Leichtbau wurde nach Ansicht der Redaktion im CX-5 eindrucksvoll umgesetzt.

Bilder: So sieht der neue CX-5 aus

Mazda CX-5

Grafik: Die Skyactive-Technologie im CX-5.

Der Mazda CX-5 ist als erstes Modell mit den neuen Skyactiv Technologien für Motoren, Getriebe, Karosserie und Fahrwerk ausgestattet. Sowohl der Skyactiv-D Dieselmotor, der im CX-5 in zwei Leistungsstufen verfügbar ist, als auch der Skyactiv-G Benzinmotor arbeiten mit einem extremen Verdichtungsverhältnis, das eine Steigerung von Wirkungsgrad und Drehmoment bei gleichzeitiger Verringerung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen erlaubt. Neu entwickelt wurden auch das manuelle Sechsgang-Getriebe Skyactiv-MT und die Sechsstufen-Automatik Skyactiv-Drive, die ebenfalls zur Reduzierung von Verbrauch und Emissionen beitragen.

Maximale Sicherheit und Leichtbau im Fokus

Bei der Entwicklung des neuen Skyactiv-Chassis und der Karosserie Skyactiv-Body stand die Verbindung von maximaler Sicherheit und Leichtbau im Mittelpunkt. So besteht die Karos-serie zu 61 Prozent aus hochfestem Stahl und hat bereits in den international wichtigsten Crashtests ihr hohes Sicherheitsniveau bewiesen, etwa mit der Maximalwertung von fünf Sternen im Sicherheitsprogramm von Euro NCAP.

Mazda bietet den CX-5 in drei Motorisierungen zu Preisen ab 23.890 Euro (brutto) an.

Alles zu Mazda in unserem Themenkanal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Obwohl Norwegen bei der Elektro-Mobilität die Nase vorne hat, rät die E-Auto-Vereinigung vom Kauf ab. Was steckt hinter dieser Entwicklung?
Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion