1 von 9
Sowohl für das Schrägheck als auch für die Mazda3 Limousine gibt es ab sofort sportliche Anbauteile.
2 von 9
Dabei setzen die Anbauteile, die bereits montagefertig schwarz lackiert geliefert werden, einen sportlichen Farbkontrast zur jeweiligen Außenfarbe des Mazda3.
3 von 9
Die neue Frontschürze verleiht dem Auto eine gesunde Portion Aggressivität.
4 von 9
Einen Eindruck, den die Seitenschweller noch verstärken.
5 von 9
Hinten betonen Spoiler den sportlichen Charakter.
6 von 9
Während das fünftürige Schrägheck auf Wunsch mit Dachspoiler vorfährt, ziert die viertürige Limousine der Heckspoiler „Lip Type“.
7 von 9
Kombiniert mit dem Sport-Endschalldämpfer erhält der Mazda3 eine ebenso markante wie auffällige Heckpartie.
8 von 9
Weitere Akzente setzen die 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen.

Neuer Look für den Mazda3

Bei den Mazda Händlern sind sportliche Anbauteile für den neuen Mazda3 erhältlich. So sieht das Zubehör aus.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Auto
Das ist der neue Opel Crossland X
Unübersehbarer Unterfahrtschutz und fette Planken an den Seiten, der Opel Crossland X macht voll auf Geländewagen. Dabei bleibt das neue Modell im Herzen ein typischer …
Das ist der neue Opel Crossland X
Auto
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Jeder kennt das wohl: Dinge, die einem wirklich gefallen, sollen so bleiben, wie sie sind. Beim BMW 4er ging es den Münchner scheinbar auch so.   
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Auto
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken
Mit neuen Marken versuchen traditionelle Autohersteller, neue Kunden zu erreichen. Der Trend geht dabei ein Stück weit weg vom Auto - hin zu Mobilität generell.
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken
Auto
Wuff! Der optimale Campingbus für Bello
Mit dem geliebten Vierbeiner auf Reisen zu gehen, ist für viele Frauchen und Herrchen ein Muss. Damit das auch mit einem Wohnmobil klappt, gibt es nun einen ganz …
Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion