+
Mit dem CX-5 im Gepäck beim Herbstfest: Thomas Sedlmeier.

Mit dem Verkaufsschlager beim Aubinger Herbstfest

Es geht wieder los! Kurz vor Beginn des Oktoberfests feierten die Aubinger ihr Herbstfest. Mit dabei war auch Auto Sedlmeier. Chef Thomas Sedlmeier erzählt im Interview, was sein Autohaus auf dem Volksfest ausgestellt hat.

Heute besuchen wir das Aubinger Herbstfest. Als wir uns einen Überblick verschaffen wollen, fällt uns in der Menge von Händlern und Ausstellern gleich ein bekanntes Gesicht auf: Thomas Sedlmeier, Chef und "Mädchen für Alles" (Zitat aus einem früheren Interview) beim Autohaus Sedlmeier lehnt an einem glänzend polierten anthrazitfarbenen Mazda CX-5 und unterhält sich angeregt mit einem Interessenten. Als wir näher heran gehen, verabschiedet sich der Interessent gerade und wir bekommen die Gelegenheit, einige Fragen zu stellen.

Guten Tag, Herr Sedlmeier, schön Sie hier zu treffen. Doch wie kommt's?

Thomas Sedlmeier: Die Welt ist klein, nicht wahr? (lacht) Nein, Spaß beiseite, Auto Sedlmeier ist Gründungsmitglied im Gewerbeverband „Aubing ist in“ eV. Viele der Mitglieder sind heute auch hier und stellen sich und Ihre Waren vor. Da können wir ja nicht fehlen.

Was dürfen wir uns unter diesem Gewerbeverband vorstellen?

TS: Der Gewerbeverband „Aubing ist in“ ist ein Zusammenschluss, einiger lokaler kleinerer und mittelständischer Unternehmen, die sich gegenseitig im Hinblick auf Werbung unterstützen. Die meisten werden vielleicht die Aktion „Winter-Kehraus“ kennen, dass zum Beispiel hat „Aubing ist in“ auf die Beine gestellt hat.

Mazda3 kommt ins Autohaus Sedlmeier

Und was ist das große Ziel von „Aubing ist in“?

Beste Stimmung im Zelt beim Aubinger Herbstfest.

TS: Wir wollen Aubing mit unseren gemeinsamen Werbeauftritten als Geschäftssitz für Gewerbetreibende wieder attraktiver und lebenswerter machen. Wir haben uns das zur Aufgabe gemacht, weil wir leider in den letzten Monaten und Jahren immer wieder mit großem Bedauern zusehen mussten, wie kleinere Betriebe schließen mussten. Dass kommt zum Teil sicherlich daher, dass sich Aubing direkt zwischen dem in den letzten zwei Jahren wirtschaftlich stark gewachsenen Pasing mit den Pasing Arcaden, und dem Gewerbegebiet Freiham befindet. Deswegen wollen wir alle zusammen, unter einem gemeinsamen Logo, den Menschen zeigen, was für ein attraktives Angebot es in Aubing bereits gibt, um das „Kaufen vor Ort“ wieder zu stärken. Auch deswegen sind ein Großteil der Mitglieder von „Aubing ist in“ heute, am Markt-Tag des Aubinger Herbstfest, hier, um sich zu präsentieren. Das gilt natürlich auch für uns.

Fotos: Das Autohaus Sedlmeier stellt sich vor

Bildergalerie: Das Autohaus  Sedlmeier

Mit dem CX-5 im Gepäck zum Herbstfest

Und Ihren Verkaufsschlager haben Sie auch gleich mit gebracht?

Lesen Sie auch

Neuwagen zu Top-Konditionen bei Auto Sedlmeier

TS: Richtig, wir haben uns für den CX-5 entschieden, da wir auf Grund der Platzverhältnisse, nur ein Fahrzeug mitbringen konnten. Deshalb musste unser neuer Mazda6 leider zu Hause bleiben. Der wird darüber aber auch nicht zu traurig sein, denn erst vor einigen Monaten war er in unserem Hause Ehrengast zu seiner eigenen großen Prämiere. Übrigens steht so eine Veranstaltung auch bald wieder an. Wie einige Interessierte vielleicht wissen, wird in diesen Tagen auf der IAA in Frankfurt der neue Mazda 3 vorgestellt, und in etwa einem Monat, am Freitag, den 18.10., und am Samstag den 19.10.2013, kommt der neue Mazda 3 zu einer offiziellen Vorstellung zu uns ins Autohaus, wozu wir alle Interessenten herzlich einladen, diesen schönen Anlass mit uns zu feiern.

Vielen Dank für das Interview, Herr Sedlmeier!

Alles zu Mazda in unserem Special

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten
Im Ausland fließt der Verkehr oft anders als in Deutschland. Da kann es schnell mal krachen. Wenn es zum Unfall kommt, sollten Sie ein paar Punkte beachten.
Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten
Fahrverbot oder Führerscheinentzug: Wann ist der Lappen wirklich weg?
Fahrverbot ist nicht gleich Führerscheinentzug. Der Ärger ist bei betroffenen dennoch groß. Aber worin liegt der Unterschied?
Fahrverbot oder Führerscheinentzug: Wann ist der Lappen wirklich weg?
20 km/h zu schnell: Trotz Blitzerfotos werden diese Raser nicht bestraft
Statt erlaubten 80 km/h brettern tausende Autofahrer mit bis zu 100 km/h durch die Baustelle auf der A 1. Bestraft werden Sie nicht. Der Grund ist kurios.
20 km/h zu schnell: Trotz Blitzerfotos werden diese Raser nicht bestraft
Bierdeckel und Abflussrohr: Mann stoppt Raser mit diesem kuriosen Trick
Was tun, wenn Autofahrer mit fast 100 km/h am Haus vorbeirasen? Ein Mann hat eine ganz einfache und günstige Lösung gefunden, für die ihn alle feiern.
Bierdeckel und Abflussrohr: Mann stoppt Raser mit diesem kuriosen Trick

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.