+
Mazda3: Der neue Star im Mazda-Portfolio auf der IAA 2013.

SKYACTIV Offensive geht weiter

Europapremiere für den neuen Mazda3

Vorhang auf für den Mazda3! Die neue Generation des Erfolgsmodells steht im Mittelpunkt des Mazda-Messeauftritts auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt.

Nach der erfolgreichen Einführung des Mazda CX-5 und des neuen Mazda6 erweist sich der Mazda3 als würdiges drittes Mitglied einer neuen Generation von Mazda Fahrzeugen. Preisgekröntes KODO Design, fortschrittliche SKYACTIV Technologien, ein neues Interieur-Konzept und einzigartige Ausstattungsfeatures: Der neue Mazda3 setzt in allen Bereichen Maßstäbe.

Mazda bringt SKYACTIV und KODO in die Kompaktklasse

Macht Lust auf Fahren: Die mehrfach ausgezeichnete Desginsprache KODO.

Wie der Mazda CX-5 und der Mazda6 ist der neue Mazda3 im Stile der KODO Formensprache gestaltet. Das kraftvolle und emotionsgeladene Design weckt die Lust auf ein begeisterndes Fahrerlebnis – ein Versprechen, das der neue Mazda3 dank seiner hochsteifen und dennoch leichten Karosserie und des neuen Fahrwerks mit leichtfüßigem Handling in die Tat umsetzt. Die modernen SKYACTIV Triebwerke verbinden eine lebhafte und lineare Leistungsentfaltung mit Verbrauchs- und CO2-Emissionswerten, die deutlich unter den Werten des Vorgängers liegen. Darüber hinaus sorgen Mazda Eigenentwicklungen wie das Start-Stopp-System i-stop, das regenerative Bremssystem i-ELOOP und die aktiven i-ACTIVSENSE Fahrerassistenzsysteme für ein Höchstmaß an Umweltverträglichkeit und Sicherheit.

Alles zu Mazda in unserem Special

Komfort und Bewegungsfreiheit im Fokus

Geräumig: Der neue Mazda.

Das neue Interieur-Konzept teilt den Innenraum in zwei funktional voneinander getrennte Zonen auf. Während das auf den Fahrer zugeschnittene Cockpi t den Fahrspaß-Charakter des Mazda3 unterstreicht, stehen im Bereich für die übrigen Passagiere Komfort und Bewegungsfreiheit im Vordergrund. Dank des Zuwachses bei Radstand und Fahrzeugbreite gehört der Mazda3 zu den geräumigsten Fahrzeugen in der Kompaktklasse und stellt bei Schulterfreiheit und Beinfreiheit Spitzenwerte im Wettbewerbsumfeld auf. Dank des neuen Konnektivitäts-Konzepts MZD Connect können die Passagiere auch unterwegs immer online sein: Die Insassen haben Zugriff auf zahlreiche mobile Internet-Angebote wie Facebook und Twitter, die Musik- und Unterhaltungsinhalte der Online-Plattform Aha™ sowie viele Mazda eigene Apps. Das System lässt sich besonders einfach und sicher bedienen. Auch weitere Instrumente und Anzeigen wie das Active Driving Display, eines des ersten Head-up Displays in der Kompaktklasse, sowie der neu gestaltete Multi Commander Dreh-Drücksteller sind auf eine möglichst einfache und ablenkungsfreie Funktion ausgelegt.

So sieht der neue Mazda3 aus

Mazda3: Die neue Modellgeneration

Bis zu 70 kg weniger Gewicht

Mazda3: Aus dem Auto ins Internet.

Alles hängt beim neuen Mazda3 mit allem zusammen. So konnte Mazda das Fahrzeuggewicht je nach Version um bis zu 70 kg verringern und die Aerodynamik in einem Maße optimieren, dass der Kompaktwagen nun zu den besten Serienfahrzeugen überhaupt zählt. Beides trägt gemeinsam mit den SKYACTIV Motoren und Getrieben zur überragenden Effizienz des neuen Mazda3 bei, ist aber auch für die hohe Fahrstabilität und Agilität mitverantwortlich. Ein durchdachtes proaktives Sicherheitskonzept und zahlreiche neue Ausstattungselemente komplettieren die Neuauflage der Kompaktbaureihe. In Deutschland kommt der neue Mazda3 am 18./19. Oktober auf den Markt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wann sollte man die Zündkerzen wechseln?
Zündungsaussetzer oder Ruckeln beim Fahren - verbrauchte Zündkerzen machen sich deutlich bemerkbar. Den Wechsel sollte man als Ungeübter allerdings einer Werkstatt …
Wann sollte man die Zündkerzen wechseln?
Praktischer Kummerkasten: Citroën Berlingo als Gebrauchter
Egal ob als Lieferwagen oder Familienkutsche, der französische Hochdachkombi überzeugt mit seiner praktischen und familiären Ausstattung. Technisch jedoch hat der …
Praktischer Kummerkasten: Citroën Berlingo als Gebrauchter
Freisprecheinrichtungen vor dem Kauf testen
Wer im Auto mit dem Handy in der Hand telefoniert, handelt sich Bußgelder ein. Nur mit Freisprechanlage ist telefonieren erlaubt. Doch nicht immer funktionieren diese …
Freisprecheinrichtungen vor dem Kauf testen
Betrug beim Gebrauchtwagenkauf
Ein richtiges Schnäppchen machen möchte wohl jeder gerne beim Autokauf. Doch vor allem wenn der Preis verlockend niedrig ausfällt, ist der Betrug oft nicht weit. Vor …
Betrug beim Gebrauchtwagenkauf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.